Fr. Mai 27th, 2022
Michael Jackson

Dear Michael!  

Orchidee MJMit deiner Musik und deinem Tanz…..ja einfach mit deiner ganzen Art, bin ich dem Himmel so nah.
So nah, ich spüre deine Anwesenheit. Ich kann dich spüren, mit meiner ganzen Seele. Dein Lächeln
ist so umwerfend. Es würde jedes noch so harte Herz zum schmelzen bringen. Wenn du diesen Raum
hier betreten würdest, ich würde vor Ehrfurcht erstarren. 
Denn: Einen Engel zu treffen, einen Engel anschauen zu dürfen, mit einem Engel sprechen zu dürfen,
das Lächeln eines Engels sehen zu dürfen……wäre das Größte für mich.
 
Zitat aus Dancing the Dream
"But for me the sweetest contact with God has no form. I close my eyes, look within,
and enter a deep soft silence. The infinity creation of God`s embraces me.
We are one."
Für mich ist der süßeste Kontakt mit Gott jedoch formlos. Ich schließe meine Augen,
schau nach innen, und betrete eine tiefe sanfte Stille. Die Unendlichkeit von Gottes
Schöpfung umarmt mich.
Wir sind eins.
  
Niemand………Niemand, der so fühlt und schreibt, hat je etwas Böses in seinem Leben
getan. Ich verneige mich vor dir, lieber Michael,
vor dir als Künstler, aber vor allem
vor dir als Menschen. 
Ein Mensch, der in seinem Leben nur Liebe gegeben hat.
Ich habe Hochachtung vor dir und du bist mein Vorbild
 
For my Passion Michael
Angie 

Von Astera

44 Gedanken zu „Michael Jackson Fanbrief: Huldigung eines Engels“
  1. Liebe norderney, ich bin doch darüber genauso im Zweifel wie du. Doch ich will mich einfach hier raushalten. Ich bin kein vollkommener Mensch – so kann ich nicht gerecht urteilen über andere. Ich weiß einfach nicht genug über die Beweggründe der Menschen die sich Kinder "machen lassen". Wäre mal interessant sich der Sache anzunehmen. Wir müßten Gott nach der Antwort fragen. Er würde eventuell antworten:

    Gib denen den Vorzug die Leben geben als jenen die Leben nehmen, denn jedes Kind ist mein Kind. Alle Kinder sind Gotteskinder. Egal woher sie kommen und wohin sie gehen. Wir können mit unserem Minimalverstand nicht über Leben oder Nichtleben entscheiden. Anscheinend läßt Gott es zu, daß diesen Kindern das Leben geschenkt wird,um uns zu prüfen ob wir sie genauso bedingungslos lieben wie unser eigenes Kind. Alle Kinder dieser Erde sollten unsere Kinder sein. Wir sollten uns um fremde Kinder genauso kümmern wie um unsere eigenen. Das könnte die Botschaft Gottes sein. Und zu Michael: Ich liebe ihn gerade wegen seiner Kanten und Ecken. Wäre er zu wenig angreifbar dann hätte ich ihn nie als mein Vorbild gewählt. Für mich ist er aber ein Zeichen. Er hat die Welt auf den Kopf gestellt und unbewußt Diskussionen ausgelöst, die dringend erforderlich waren. Ich bin zwar nicht tiefgläubig aber irgendwie habe ich das Gefühl, daß mehr hinter seinem Leben und Wirken steckt als wir bis jetzt erahnen können. Ich sehe auch nirgendwo Beweise für eine angebliche Vaterschaft von anderen Männern. Hast du sie? Und selbst wenn, dann geht es mich nix an und ist mir auch egal weil Michael diese Kinder liebte wie seine eigenen. MJ`s Kinder haben sehr wohl ihre Familie. Man kann über die Jackson`s alles behaupten aber sie haben sich immer um ihre Kinder gekümmert. Diese drei werden sicher ein gutes Leben haben. Sie tragen in sich die Liebe ihres Vaters und sie können ihre Mütter treffen wann sie wollen.

    Ich könnte Bücher schreiben über Kinder, die von Ihren leiblichen Familien täglich mißbraucht und mißhandelt wurden und werden . Gemarterte, ungeliebte Kinder, die nichts dafür können in solche Familien hineingeboren worden zu sein. Sie haben wenig Chancen zu entkommen weil ihnen meistens nicht geglaubt wird zu was leibliche Angehörige fähig sind. Es ist nicht so einfach mit der Unterscheidung von Gut und Böse. Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung sagen , ich wäre froh gewesen wenn ich das Kind anderer Eltern gewesen wäre. Bei mir hatte Gott (wenn es ihn gibt) offensichtlich einen anderen Plan – evtl. den, daß ich euch das jetzt so mitteilen kann. Über so große Dinge ein allmächtiges Urteil zu fällen steht mir also einfach nicht zu. Weil mir die Informationen und Wahrheiten dazu fehlen. MfG, Marion

  2. du hast es genau auf den punkt getroffen, regengott.

    einmal wird der tag kommen, an dem die kinder feststellen, dass sie keine verwandten haben, keine eigene familie.

    keine leibliche oma,keinen leiblichen opa.

    blanket vor allem steht ganz alleine da.

    prince und paris sind wenigstens wirklich geschwister.

    trauriger gedanke.

    wie lautet das sprichwort?

    blut ist dicker als wasser? der arme blanket.

    an wen werden die kinder weitergereicht, wenn die oma stirbt?

    liebe marion, das mit dem stein werfen und jesus ist sehr weit hergeholt.

    und wie war das mit der meinungsfreiheit?

    man kann sich nicht nur die rosinen rauspicken von michael. er war ein mensch wie du und ich, fehlbar genauso wie toll.

    das gehört dazu zum fandom, realistisch sein.

    stellst du deinen partner auf ein podest und betest ihn nur an?

    sagst du ihm niemals deine meinung und siehst seine fehler nicht?

    wer immer es ist-man sollte nicht auf teufel komm raus kinder in die welt setzen ohne die konsequenzen zu bedenken.

  3. @Regengott – da denke ich im Grunde wie du. Aber ich möchte niemanden – Elton oder andere Menschen dafür verurteilen. Wer kann von sich schon behaupten alles richtig zu machen – vor allem in Bezug auf seine Kinder? Also ich nicht. Und ich kenne auch niemanden der da fehlerfrei ist. Wo sind die Grenzen für diese Vorgehensweisen und wer legt sie fest? Da gibt es viele Fragen. Fakt ist aber, daß jeder Mensch im Grunde ein Egoist ist und auch so handelt. Wenn ich suchen würde dann würde mein Umfeld voll sein von Leuten die sich über alles mögliche hinwegsetzen, bloß weil sie sich was einbilden. Ich würde mich da lieber erstmal an der eigenen Nase packen.

  4. Jetzt mal völlig losgelöst von MJ, könnte man diese Thematik oder eine ähnlich gelagerte Thematik auch im Falle Elton Johns diskutieren. Stars sind oft leider häufig Vorreiter und Vorbilder für gesellschaftliche Entwicklungen.

    In meinen Augen hat ein Säugling/später Kind nach der Geburt das Menschenrecht von seiner genetischen Mutter gestillt zu werden und bei seiner genetischen Mutter aufzuwachsen. Wer sich Kinder kauft oder beschafft, verstösst gegen die Naturgesetze und das Menschenrecht und dahinter stehen in der Regel egoistische Motive, ganz nach der Devise: Ich habe schon alles (Erfolg, Anerkennung, materielle Güter) ich will jetzt auch noch ein Kind/Kinder haben, koste es, was es wolle – und wenn es das Kind die Kenntnis der genetischen Eltern kostet und das ungeschriebene Recht bei ihnen aufzuwachsen.

  5. Ich verstehe nicht wieso ihr auf dem Jackson-Kinder-Thema rumreitet? Ist es weil er jetzt tot ist und da richtet man sein Augenmerk auf die Kinder? Ich finde die sollte man lieber komplett in Ruhe lassen – soviel zum Thema "schaden" . Jeder der sich jetzt wieder beteiligt an dem Focus auf seine Kinder verletzt erneut das Menschenrecht in Ruhe gelassen zu werden so wie es bei Michael auch schon passiert ist. Es geht niemanden etwas an – das sind familieninterne Angelegenheiten und wieso sollte uns das interessieren? Ich bin an Michael`s Kunst und seinem Wirken interessiert – nicht an seinen Kindern. Mir egal ob sie grün, weiß, schwarz oder grün sind. Es sind seine Kinder – Punkt. Mehr interessiert mich nicht und wird mich auch nie interessieren. Halbwahrheiten und Spekulationen halte ich aber diesbezüglich für ziemlich unfair. Wenn ihr eure hausgemachte Version also unbedingt glauben wollt – bitte – anscheinend wart ihr bei der Zeugung dabei. Da kann ich nicht mithalten. Michael Jackson hat uns soviel hinterlassen das sich lohnt darüber ernsthaft nachzudenken – weshalb wenden wir uns nicht wieder Dingen zu über die es sich lohnt zu diskutieren? Zum Beispiel – was Jesus damit meinte: Der werfe den ersten Stein…MfG, Marion

  6. die amerikanischen jackson-kids werden sappalapapp.de sicher nicht lesen.

    es gibt meinungsfreiheit ganz nebenbei

    und jeder darf seine empfindungen, meinungen und gefühle äußern.

    nochmals, ich verehre michael, stelle ihn aber nicht auf einen altar ab und spreche ihn auch nicht heilig, falle nicht auf die knie, denn diese art von heiligenverehrung mochte er sicher nicht. das nämlich hat ihm geschadet.

    ein mensch aus fleisch und blut sowie seine kinder auch. auch ein stück otto normal war er.

    wenn sich eine frau um "ihre" kinder manchmal kümmert ersetzt das nicht die mutterliebe. kommen weggehen, kommen weggehen,das soll mutterliebe sein?

    wer liebt diese kinder von ganzem herzen jetzt? ja, michael tat es, aber er, wie wir alle wissen, nicht mehr da

  7. Woher wollt ihr denn wissen, daß die Mama`s sich nicht kümmern? Debbie Rowe hat z.B. regelmäßig Kontakt zu den Kindern – das hat sie selbst gesagt. Und die Mama von Blanket wollte Michael einfach vor der Öffentlichkeit schützen. Das heißt nicht, daß sie nicht für die Kinder da ist. Ehrlich gesagt glaube ich, daß die drei mehr Schaden darüber nehmen wenn sie lesen was ihr hier schreibt als über die Tatsache, daß sie nicht leben wie Otto Normal. Es wäre besser wenn Spekulationen bzgl. dieses Themas endlich ein Ende finden. Es geht uns einfach auch nichts an!

  8. in-vitro-kinder tun mir leid.

    sie haben womöglich keine wurzeln.

    außerdem fehlt den drei kids die mama.

    michael war sicher ein bombenvater, das glaube ich fest. aber jetzt ist der supervater nicht mehr da und auch keine mama in sicht.

    die sehnsucht dieser kinder muss grenzenlos.

    die familie kann vater und mutter nicht ersetzen. sie sind alleine und werden es nach dem tod der oma noch mehr sein.

    hört euch motherlove von queen an…..

  9. Nicht nur das norderney, würde es sogar für einen Verstoss gegen die Menschenrechte halten, einem Menschen die Kenntnis seiner genetischen Eltern vorzuenthalten.

  10. außerdem wäre die genetik wichtig in hinblick auf erbkrankheiten, kinderwunsch von prince, paris und blanket.

    stellt euch vor, einer von ihnen würde krank werden und nur ein blutsverwandter könnte helfen.

    es ist sehr verantwortungslos, seine kinder in unwissenheit zu lassen was ihre herkunft betrifft.

    in-vitro schön und gut aber die kids werden mehr wissen wollen irgendwann.

    michael kann es ihnen nicht mehr sagen. aber sie werden fragen, sicher

    die infos, die die fans haben über die jacksons, haben sie auch nur über die medien erfahren. oder hat einer von euch mit mike persönlich kontakt gehabt?

  11. @Regengott,

    wenn das nun Michael lesen könnte. Was denkst du, was er zu dir sagen würde ?

    Ein echter Jackson, ich lach mich schief.

    Für Michael, sind das echte Jackson`s, aber tief in deinem Inneren weißt du das auch. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

  12. Angie fragt:"Ist das so wichtig, ob nun Michael der Erzeuger ist oder nicht ?"

    Ja sicher, denn NUR dann handelt es sich um einen echten Jackson.

    Bei seinen Songs willst Du doch auch nur echte hören.

  13. meine augen sind nicht medienabhängig sondern ein teil von mir. dafür brauche ich keine beeinflussung. seht euch prince doch mal genau an.

    vergesst nicht, dass der schwarze ursprungsmichael ganz anders aussieht als zuletzt. wo bitte hat der schwarze michael ähnlichkeit mit prince?

    natürlich ist es egal, mikes liebe zählt.

    aber rosarote brillen stehen mir nich.

    ich liebe michael, aber nicht blind.

  14. Das Gerücht Dr. Klein (ich finde ihn außerdem sehr dubios) wäre der Erzeuger, stammt aus den Medien – wenn es wirklich wahr ist, daß der das wirklich gesagt haben soll….Ist ja nix neues, daß jemand etwas erlogenes über MJ einfach mal behauptet (für viel bares Geld natürlich). Ganz abgesehen davon, daß jeder jetzt alles behaupten kann wo Michael sich nicht mehr verteidigen kann. Ich möchte mich als Fan davon distanzieren Gerüchten socher Art überhaupt nur einen Funken glauben zu schenken. Es geht uns auch nichts an. Im Sinne der Kinder fände ich es besser wenn wir diese Themen als intim behandeln würden und uns lieber nicht an dem Klatsch beteiligen – das tut das andere Lager schon zu genüge. Für Prince ist es sicher nicht schön dies zu lesen – reine Mutmaßungen. Prince ist für mich der Sohn von Michael Jackson und ich finde, daß man das auch sieht. Und wo wir gerade bei Klatsch sind – Prince soll angeblich Vitiligo haben…..MfG, Marion

  15. Was ist denn hier nur los ? Ist das so wichtig, ob nun Michael der Erzeuger ist oder nicht ? Es sind Michael`s Kinder und damit hat sich`s!!!!!! Michael liebte seine Kinder und sie liebten ihn. Ich hoffe, dass wir eines Tages noch mehr über Michael erfahren, durch seine Kinder.

    Angie

  16. schau dich um im internet, es meinen viele

    und vergiss nicht, michael war ein schwarzer

    nichts, aber auch gar nichts hat prince mit ihm gemeinsam und auch paris nicht

  17. natürlich ist nur wichtig, dass sie michael glücklich gemacht haben. nur leugnen lässt sich die vaterschaft dr. kleins nicht mehr

    und die kids wird es einmal interessieren, wer ihr leiblicher vater ist. das ist bei allen kindern so. irgendwann überwiegen die gene und die frage nach dem ursprung

    wie aus dem gesicht geschnitten ist prince dr. klein

  18. @norderney, und mich wundert wie sehr die Kinder Michael immer ähnlicher werden….Ich denke das ist eine Sache der Wahrnehmung. Mein Sohn, der einen süditalienischen Vater hat sieht ausschließlich mir (nordischer Typ) ähnlich. Manche Bekannte machen sogar Witze mit wem ich ihn gezeugt hätte…. Liebe Grüße,

    Marion

  19. Für mich ist das Buch "Vom King of Pop zum Mahatma" sehr heilsam. Dadurch lerne ich jeden Tag (ich habe es immer bei mir) etwas über Michael, über mich und über alle Menschen. Es hat auch etwas tröstliches. Ich kann es nur empfehlen – nicht nur Fans. Über das Buch bin ich auf ein anderes gestoßen: "Die Rückkehr zur Liebe". Oft bedanke ich mich innerlich bei Michael weil ich all das kennenlernen durfte. Für mich sind die beiden Bücher und "Dancing the Dream" eine Art Lebenshilfe geworden.

    Von Bubbles weiß ich leider nur, daß La Toya ihn letztes Jahr in irgendeinem Heim besucht hat.

    Bis dann – Marion

  20. Sehr schön Marion. Soweit bin ich im Buch noch nicht. Aber das Buch ist sowas, wie eine kleine Bibel für mich. Oft habe ich Angst vor dem Tod. Dann spreche ich mit den Engeln und oftmals helfen sie mir.

    Michael hat gesehen, das die Welt zugrunde geht, wenn nicht bald etwas geschieht. Man braucht ja nur die Nachrichten anschauen. Die furchtbare Gewalt in der ganzen Welt. Die Umwelt Katastrophen, ich mag gar nicht mehr hinsehen. Ja, die armen Kinder..die vielleicht noch schlimmere Dinge mitmachen müssen. Vielleicht kommen ja auch wir noch einmal auf diese Welt, wer weiß das schon ? Manchmal bin ich am Morgen schon traurig und das kann es ja nicht sein. Ich kann das Leben gar nicht mehr richtig genießen. Um mich abzulenken schaue ich mir gerne auch mal einen Disney Film an. Dann bin ich für diese eineinhalb Stunden….wieder Kind.

    LG Angie

  21. Liebe norderney,

    "Heaven is here" – wir sind die Summe all dessen was jemals war – hier ein schönes Gedicht für dich:

    Das bin Ich

    Da steht ihr nun

    Wollt mich betrauern

    Ihr mögt vielleicht

    zuerst erschauern

    Doch schaut einmal genauer hin.

    Seht ihr die Blätter dort im Wind?

    Es sind sehr viele – sicherlich

    Doch achtet drauf, wie schön sie sind

    Und eins der Blätter

    Das bin Ich

    Seht die Wolken am Himmel ziehn

    Schaut ihnen zu und denkt an mich

    Das Leben war doch nur geliehen

    Und eine Wolke

    Das bin Ich

    Die Schmetterlinge auf der Wiese

    Perfekt geschaffen – meisterlich

    Ich bin so fröhlich, grad wie diese

    Und einer davon

    Das bin Ich

    Die Wellen, die vom Bach getragen

    Erinnern sie vielleicht an mich?

    Ihr müsst nicht lange danach fragen

    Denn eine Welle

    Das bin Ich

    Blumen erblühen in all ihrer Pracht

    Die Rosen und selbst der Wegerich

    Und alle sind für euch gemacht

    Und eine Blume

    Das bin Ich

    Ich möchte nicht, dass ihr jetzt trauert

    Das wär für mich ganz fürchterlich

    Tut Dinge, die ihr nie bedauert

    Denn eure Freude

    Das bin Ich

    (Unbekannter Autor, gefunden von Eva am Denkmal für Michael Jackson, München Promenadeplatz – aus "Vom King of Pop zum Mahatma")

    L.O.V.E.

  22. hoffentlich ist er nicht mehr unter uns sondern im licht.

    wenn verstorbene unter uns sind, dann können sie nicht loßlassen und sind gefangen in einer zwischenwelt.

    ich hoffe, dass er aufgestiegen ist und nicht mehr zurückkehren muss.

    nicht auf diesen planeten, dafür ist mike zu schade. er soll über seine kinder wachen, damit sie beschütz durchs leben kommen- und glücklicher als er.

  23. Liebe norderney,

    geht mir genau wie dir. Wobei ich Michael schon äußerst begehrenswert fand…. Es geht uns wohl allen so, daß wir ihm gerne etwas zurückgegeben hätten. Und doch ist es so, daß er erst ganz zu uns kam als er starb….Seitdem hat sich meine Gedanken und Gefühlswelt komplett verändert. Und ich weiß, daß das vielen so geht. Vielleicht wird sich mir das Geheimnis dieses Wunders so lange ich lebe nicht erschliessen. Es wäre möglich, daß er unter uns ist und sich denkt: "Mußte ich erst sterben um zu leben?" GlG, Marion

  24. wäre ich ihm doch nur einmal begegnet, hätte ich nur einmal mit ihm sprechen können. was hätte ich ihn alles gefragt. nur einmal bei ihm zu sein auf der neverlandranch und einfach mit ihm befreundet zu sein. betonung liegt auf "freundschaft".

    wenn ich jetzt videos sehe von der einsamen ranch, überkommt mich eine traurigkeit, diesen ort niemals zu sehen zu bekommen.

    schade, dass man die richtigen menschen niemals persönlich trifft und die, die einem die letzte kraft rauben sieht man täglich (kollegen, falsche freunde).

    was hätte ich ihn gefragt, wenn ich nur eine frage offen hätte an ihn und die möglichkeit mit ihm alleine zu reden?

  25. Liebe norderney,

    da stimme ich dir zu. Es ist aber doch viel gewonnen wenn wir in unserem Mikrokosmos wenigstens versuchen zu hinterfragen und für unsere Kinder Vorbild sind. Die meisten Menschen funktionieren nur noch weil ihnen gar keine andere Wahl bleibt. Trotzdem habe ich das Gefühl, daß immer mehr Menschen aufwachen und erkennen, daß wir so gar nicht mehr weitermachen können. Je mehr sich die Probleme zuspitzen, und das tun sie, steuern wir auf eine globale Katastrophe zu oder zur Umkehr. Oder wir gelangen durch die Katastrophe erst zur Umkehr. Wenn überhaupt. Na ja, jedenfalls wünsche ich mir, daß unsere Kinder noch etwas von der Welt und vom Frieden haben. Herzlich – Marion

  26. marion, wir haben es schon verstanden, aber leider sind wir zu schwach um gravierendes zu ändern.

    ein zu kleines licht, um seine botschaften hinauszutragen.

    wir für uns folgen ihm, aber erreichen wir was?

    ich stoße täglich an meine grenzen. sei es mit umweltschutz, gerechtigkeit, fairness, etc….

    wir können nur in unserem microkosmos privat das tun, was richtig ist.

    L E I D E R

  27. @Angie – ich finde nicht, daß du einen an der Waffel hast. Es wäre auch möglich, daß nicht sozusagen Gott Michael auserwählt hat sondern Michael sich selbst auserwählt hat.

    Gott=Liebe

    Michael hat einfach verstanden was Gott von den Menschen will, nämlich sich so zu verhalten wie er. Michael Jackson war ein Zeichen. Wir sollten ihm folgen aber wir haben es wohl noch nicht verstanden…. GlG, Marion

  28. Hallo Angie!

    Ich kann Dir nur Danke sagen, Du findest

    immer die richtigen Worte für unseren

    lieben Michael.Solltest Du oder jemand von anderen Mj Fans nach LosAngelos fliegen lasst es mich wissen würde gerne

    mit kommen.

    Grüsse Verena!

  29. @ Marion,

    ja, ich glaube auch, das wir kleinen Menschen im Zaum gehalten werden. Ich denke auch, das wir nicht wirklich alles erfahren, was in dieser Welt tatsächlich los ist. Darum glaube ich auch, das Murray so lange verschont geblieben ist, bis ein wenig Gras über die Sache gewachsen ist. Eine riesen Sauerei. Was Michael angeht, dachte ich schon lange, das er ein gesandter Gottes war. Jetzt kommt bestimmt, die Angie hat doch einen an der Waffel. Jedoch auch das ist mir Wurst. Ich denke so darüber und damit hat es sich.

    @ Eierplätzchen, danke für die lieben Worte.

    Lg. Angie

  30. wunderschön und genau auf den punkt getroffen.

    seht euch um auf der welt, dann wundert es nicht mehr, warum michael so missverstanden bzw. verkannt wird.

    er hat es versucht mit seinen texten, er wollte die menschheit erreichen, sie wachrütteln und aufwecken. aber die welt hat keinen empfänger eingebaut. sie versteht es nicht, sie ändert nichts. hat mj wirklich ins leere gesungen? der earth-song, was will man mehr? wie deutlich kann man noch werden?

    was für ein geschenk hat er uns gemacht, welche freude bereitet. aber-er war nur auf besuch! hat alles versucht… und ist wieder gegangen.

  31. Liebe Angie,

    wieder mal tolle Zeilen von dir über Michael. Sie sprechen wohl jeden Fan an, hoffentlich auch andere, die noch nicht so denken wie wir. Immer wieder unheimlich, was damals vor fast zwei Jahren geschah..

    Irgendwie eine verkommene Welt, auf der die Bösen siegen und die Guten untergehen..

    das darf nicht sein!!

    Liebe Grüße Eierplätzchen

  32. Liebe Angie,

    vielen Dank für deine schönen Zeilen. Das war nötig. Aber ist es nicht eine Schande, daß es damals keine neue Auflage für das Buch "Dancing the Dream" mehr gab? Nicht mal wir Fans kannten Michael`s spirituelle Seite. Es wurde all das verhindert was bewiesen hätte warum Michael nur unschuldig sein kann. Wenn ich darüber nachdenke wird mir unheimlich. Sie haben die Macht jemanden gut oder böse aussehen zu lassen. Ein uraltes Gesetz – und bis heute haben nur die wenigsten begriffen wie die Welt funktioniert. Ich hoffe, ja ich bete, daß die Wahrheit endlich ans Licht kommt – denn wenn das geschieht werden die Menschen auch alles andere – nämlich ihre eigene Situation verstehen. Die einzige Konsequenz die daraus folgen muß ist die Rückkehr zum gesunden Menschenverstand und zur Liebe! Mit ganz lieben Grüßen, Marion

  33. An das sappa Team,

    ein großes Danke an euch. Ihr macht es uns möglich, die Gedanken und Gefühle für Michael Jackson zum Ausdruck zu bringen.

    Angie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.