Do. Mai 26th, 2022

 

Die 80jährige Katherine Jackson hat sich fast ein Jahr nach dem Tod ihres Sohnes Michael Jackson entschlossen, ein Buch, d.h. wohl überwiegend einen Bildband zu veröffentlichen. Es heißt, dass auf 150 Seiten Hochglanzfotos aus den privaten Archiven zu sehen sind, versehen mit kleinen Geschichten und Kommentaren.
 
Das Buch heißt "Never can say goodbye" (Die Katherine Jackson Story) und ist exklusiv zu bestellen bei jacksonsecretvault.com.
Ein Teil des Erlöses soll an wohltätige Organisationen gehen.
 
Am Wochenende gab Katherine Jackson ein Interview, in dem sie erzählte, wie großzügig und liebevoll Michael immer gewesen ist. Sie will, dass die Welt den wirklichen Michael kennen lernt.
Jeder, der selbst Kinder hat, weiß wie sie sich fühlt, wenn über ihren Sohn schlecht gesprochen wird, besonders auch dann, wenn es nicht der Wahrheit entspricht. Es vergeht kein Tag, an dem sie nicht an ihn denkt und sie glaubt, dass Michael nicht eines natürlichen Todes gestorben ist.
 
Sie sagt weiter, dass sie nichts von einem Medikamentenmissbrauch gewusst und bemerkt hätte.
 
Und sie erzählt, dass sich Paris in ihrem Zimmer einen Schrein für ihren verstorbenen Vater geschaffen hat, seine Bilder hängen in ihrem Zimmer, weil sie ihn jeden Tag sehen möchte, mit ihm aufstehen und mit ihm schlafengehen..
 
Bis jetzt hatten die drei Kinder Hausunterricht, das will Großmutter Katherine ab September ändern und sie in einer Privatschule unterrichten lassen, denn sie haben – wie sie meint – keine Freunde. Aber, es verginge kein Tag ohne familiäre Besuche, sein Tod hätte die Familie auch näher zusammen gebracht.

 

Von Astera

3 Gedanken zu „Michael Jackson News: Mutter Katherine veröffentlicht Buch“
  1. Hallo hela,

    recht hast Du ! Diese Schreiberlinge können MJ nie das Wasser reichen, noch haben Sie jemals auch nur ansatzweise begriffen, was für ein toller Mensch er war !

  2. Schuld sind Die ,die Mike zum Kinderschänder machen wollten.Kein normaler unschuldiger Mensch und auch kein Star mit seiner sanften Seele ,können so etwas schadlos überstehen.

    So manch anderer hätte noch ganz andere Dinge genommen um den Schmerz und die Schmach zubetäuben.

    Dafür müßten normaler Weise Köpfe rollen,aber Niemand hat das Rückkrat ,Michaels Namen wieder herzustellen. Doch die Welt fängt an zu glauben, dass sie Ihn Unrecht angetan haben.Sie sollten bei seinen Kindern um Verzeihung bitten und auf Gnade hoffen.

    Mike ist für immer in meinem Herz,ich sags mit Liebe, Regine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.