Michael Jackson News: Neues Beweismittel im Netz aufgetaucht. Es kann Murray stark belasten

| Keine Kommentare

Ein neues Beweismittel soll aufgetaucht sein. Angeblich existiert ein Band mit einer Aufnahme, die direkt zum Zeitpunkt des Eintreffens der Sanitäter gemacht worden sei.

Die Aufnahme hat den Inhalt:

"Der Patient ist Michael Jackson, der Popsänger. Kein Puls, keine Atmung. Reagiert nicht. Versuchte, ihn wiederzubeleben. Nicht erfolgreich. Wir haben alles Mögliche getan. Wir sollten in fünf Minuten da sein. Es sieht nicht gut aus. Es sieht nicht gut aus."

Sollte diese Aufnahmen als Beweismittel anerkannt werden, könnten sie zur Verurteilung von Conrad Murray führen. Es würde nämlich beweisen, dass die Aussage Murrays, er habe Michael Jackson den eintreffenden Sanitätern bewusstlos, mit Puls und noch warm übergeben, nicht der Wahrheit entspräche. Auch würde es dokumentieren, dass er Michael Jackson, den Vater von 3 Kindern, über eine Stunde nach Verabreichung des Narkosemittels Propofol alleine gelassen hätte. In diesem Fall würde er wegen Fahrlässigkeit dran kommen.

Photo from fOTOGLIF

Es ist leider noch nicht bewiesen, ob dieses Band, das im Web-Forum der Nothelfer aufgetaucht ist, wirklich echt ist. Ein LAFD Sprecher kann das nicht bestätigen. Ein Punkt, um an der Echtheit zu zweifeln ist der, dass die Sanitäter normalerweise keine Namen über Funk bekannt geben. "Normalerweise" !! Ich kann mir vorstellen, dass in diesem Fall schon mal der Name über Funk fallen kann, um einfach zu dokumentieren, dass es hier besonders dringlich ist.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.