Do. Mai 26th, 2022
Michael Jackson

Orchidee MJVor über zwei Jahren starb Michael Jackson, erst jetzt begann der Prozess gegen seinen ehemaligen Arzt, den Kardiologen Conrad Murray.

Laut Obduktionsbericht starb Michael Jackson durch eine Überdosis des Narkosemittels Propofol bzw. durch das aus der Medikamentengabe resultierende Herzversagen.

Sein früherer Leibarzt Conrad Murray wurde wegen fahrlässiger Tötung angeklagt, dessen Anwälte und er selbst plädieren auf "nicht schuldig". Sie argumentieren, MJ habe sich einen tödlichen Cocktail aus Propofol und dem Beruhigungsmittel Lorazepam selbst verabreicht, geben aber zu, dass Conrad Murray den Sänger auf seinen ausdrücklichen Wunsch mit Propofol behandelt hatte. MJ habe unter extremen Schlafstörungen gelitten, die Mixtur aus den Medikamenten aber selbst eingenommen und diese hätten einen "perfekten Sturm in seinem Körper" ausgelöst, "der ihn sofort tötete".

Die Staatsanwaltschaft will beweisen, dass Conrad Murray seinen Patienten nicht – wie beim Einsatz von Propofol erforderlich – in der Todesnacht durchgehend beobachtet hatte und den Notarzt zu spät alarmierte. Im Eröffnungsplädoyer hieß es, es habe keine angemessene Behandlung Michael Jacksons gegeben, er habe seinem Arzt vertraut und dies mit dem Leben bezahlen müssen. Von Staatsanwalt Walgren wurde hier auch ein Foto des toten Stars im UCLA Medical Center gezeigt, eine Tonbandaufnahme abgespielt, auf der MJ kaum zu verstehen sein soll.

Zwölf Geschworene müssen entscheiden, die Verhandlung wird live im US-Fernsehen übertragen, die Dauer wurde von Richter Michael Pastor auf einen Monat angesetzt.

Gestern waren die Eltern Joe (82) und Katherine (81), sowie die Geschwister La Toya, Janet, Randy, Jermaine und Tito beim Beginn der Verhandlung anwesend.

Regisseur Kenny Ortega, der für die 2009 geplante Tournee verantwortlich war,  sagte als erster Zeuge aus. Er habe sich damals große Sorgen um Michael Jackson gemacht, dieser habe wenige Tage vor Tourbeginn "unsicher und schwach" gewirkt.

Während dessen fordern Fans vor dem Gerichtssaal auf Plakaten "Gerechtigkeit für Michael Jackson".

Von Astera

11 Gedanken zu „Michael Jackson: Prozessbeginn gegen Conrad Murray“
  1. Liebe norderney,

    genau das wollen sie ja damit – daß vom Macho auf der Bühne nichts mehr übrig bleibt. Aber da können sie lange warten. Ich liebe dich – Michael!

  2. alles das, was michael zu lebzeiten wichtig war haben sie jetzt zunichte gemacht.

    er wollte seine privatsphäre schützen.

    was macht ihr mit ihm?

    was tut ihr ihm an?

    der prozess geht auch ohne diese einblicke.

    die fans schmerzt das und seine kids auch.

    hoffentlich kommen keine autopsiebilder zum vorschein.

    warum ist der prozess öffentlich?

    ich könnte heulen

    was ist über vom macho auf der bühne?

    ein foto vom krankenbett?

    gänsehaut

  3. Ich hoffe sehr dass in diesem

    Fall die Gerechtikeit siegt denn die

    Würde haben sie Michael mit diesem Bild plus Video genommen.Ich bin einfach nur

    fassungslos.

  4. der prozess verkommt zu einer jahrmarktssession.

    dailysoaps haben ja bekanntlich einen hohen publikumseffekt.

    auf CNN waren sogar aufnahmen aus dem schlafzimmer michaels zu sehen.

    grausig diese welt

  5. Könnte Michael`s Stimme sein – die aber mit Sicherheit extrem verzerrt wurde. Wundert mich, daß das Tonband überhaupt zugelassen wurde…. Ne, wundert mich eigentlich nicht – geht ja nur darum Michael Jackson vorzuführen. Die arme Familie – wie schmerzhaft muß das alles für sie sein. Ich kann das alles nicht glauben.

  6. Ja, ich denke genau wie du, norderney, es ist unerträglich, daß dieser Prozess öffentlich sein darf. Ich hasse Dr. Murray nicht, ich bemitleide ihn nur. Sie haben ihn benutzt – genau wie sie Michael benutzt haben. Sie nehmen Michael die letzte Würde. Genau das wollten sie mit dem ganzen Theater auch erreichen. Es ging ihnen die ganze Zeit nur darum! Sie zielten darauf ab Michael`s Ruf endgültig komplett zu zerstören. 2005 ist es ihnen nicht gelungen. Aber jetzt werden sie ganze Arbeit leisten. Und ja – das Foto ist erst der Anfang. Michael – ich liebe dich!

  7. was hältst du von dem foto?

    und-die eingespielte tonbandaufzeichnung vom angeblich highen michael ist nie und nimmer seine stimme.

    marion, du hast recht, es hat keinen sinn mehr

    die armen drei kleinen, was ihnen zugemutet wird

  8. Lieber Michael,

    es wird keine Gerechtigkeit für deinen Tod geben. Egal wer dafür bezahlt und egal wie. Ich wünsche mir für dich nur, daß bald wahrhaftige Ruhe einkehrt und auch deine tapferen Kinder und deine Mama diesen letzten Albtraum unbeschadet durchstehen. Alles andere hat für mich keinen Sinn mehr. Sie haben dich umgebracht, so wie sie alle umbringen, die Gutes in die Welt bringen wollen. Erst stirbt der Künstler – dann die Kunst – und schließlich die Menschlichkeit!

  9. ich war wie gelähmt, als ich das foto vom anscheinend toten michael im internet gesehen habe. es ist in allen medien.

    wie konnte das passieren?

    wie tief kann man sinken.

    ich bin fassungslos über die pietätlosigkeit

    ob er auf dem foto tot ist oder schläft, so hätte er niemals fotografiert werden dürfen

    aber ich fürchte, das war erst der anfang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.