Do. Dez 1st, 2022

"Blick.ch" berichtet heute, dass über Facebook zu einer Demonstration für den zweiten Sieger bei "Deutschland sucht den Superster" aufgerufen wird.

748 Fans sollen sich dieser Facebook-Gruppe schon angeschlossen haben, um Menowin Fröhlich zu zeigen, dass seine Fans für ihn da sind und hinter ihm stehen.

Geplant ist diese Aktion für Sonnabend um 13.00 Uhr vor dem Kölner Dom, eine weitere soll in Stuttgart folgen.
Bei "Rp-Online" ist die Rede davon, dass weitere Kundgebungen in Berlin, Ingolstadt, Stuttgart, Wien und Hamburg geplant sind.
Weiterhin soll für den "Sieger der Herzen" rote Kleidung getragen werden – bei de Shows hatten die Meno-Fans rote T-Shirts an. 

"In blick.ch" ist weiter zu lesen, dass die Fans mit Plakaten und Kundgebungen für ihn werben wollen
Aber die Demonstrationen sind nicht nur Werbeaktionen, sondern sollen auch darauf aufmerksam machen, dass nach Meinung der Fans die Niederlage von Menowin im Finale nicht zuletzt durch die voran gegangenen Negativ-Schlagzeilen verursacht worden ist.

Von Astera

9 Gedanken zu „Pro-Menowin Demonstration“
  1. Menowin ist sehr super. Das alte Leben ist vorbei, vergessen. Ich bin erschrocken, dass Menowin verloren ist. Mobbing!! Es ist nicht wahr. Menowin will neues Leben verbessert werden. Menowin ist ein sehr guter Superstarfan. Toll!!!!!

  2. ob Menowin straffällig war, ist oder was auch immer – interessiert mich in Hinblick auf DSDS kein Stück.

    Ich finde es nur mehr als unfair dem Gewinner gegenüber, solche Demos oder ähnliches zu veranstalten. Wo waren denn die ganzen Fans, als es um die fehlenden Anrufe ging? Nicht nur bei Menowin waren Leitungen blockiert, ich selbst habe auch zig Mal anrufen müssen, um meine Stimmen für Mehrzad abgeben zu können.

    Menowin war mir recht schnell immer unsympathischer, und durch solche Aktionen wird es immer mehr Leuten so gehen. Ich kenne so einige, die ihn anfangs toll fanden, inzwischen aber von seiner doch häufig sehr arroganten Art genug haben.

    Das Gesangs-Talent hat er, ohne Frage, aber einen Superstar macht mehr aus – Charakter und Fairness zum Beispiel

  3. nur ma so nebenbei:…

    alle die hier menowin verteidigen sind leichtgläubig..

    augen auf man.. er versucht durch die mitleitstour aufmerksamkeit zu erlangen aber naja woll mas ma lassen…

    und verlieren kann er auch nicht ..

  4. Also dieser "was kann ein solcher Prol. für Fans haben Käse" geht mir echt auf die Nerven!!!

    Ich bin Studentin und noch nie straffällig geworden!!!

    Trotzdem bin Ich Menowinfan!!!

    DSDS ist eine Musikshow in der es um Talent geht!

    Das ist bei Menowin im Übermaß vorhanden!!!

    Also einfach Grundsätze wie Fairness wieder finden!!!

    Schließlich hat er Niemand umgebracht!!!

  5. Vorab: Ich habe auch studiert, bin erwachsen und kein Hardcore Fan.

    Ich habe mich seit Baader Meinhoff nicht mehr so sehr über die manipulative, wahrheitverzerrende Darstellung der Medien aufgeregt.

    Ich gebe Sabine völlig Recht: Menowin ist in jeder Hinsicht ein Ausnahmetalent.

    Aber ganz ehrlich – darum geht es doch gar nicht. Fakt ist, dass die medienhetze, die gegen Menowin betrieben wurde, mehr als grenzwertig, menschenverachtend und wettbewerbsverzerrend ist.

    Er lag trotz all seiner Schlagzeilen, trotz Mobbing im Loft, trotz seiner Vergangenheit und trotz Hetzkampagnen immer vor Merzad. Das ging den Medien, welche sich darauf eingeschossen haben, Menowin zu "stürzen" (Tränen und Schläge, auf welche sie wohl gehofft haben, verkaufen sich immernoch besser als Freude) so gegen den Strich, dass sie vor dem Finale sogar dazu aufgerufen haben, menowin "abzuwählen". Ebenso hat Manuel all seine Fans mobilisiert.

    Es war also eindeutig ekine Wahl FÜR Merzad sondern GEGEN Menowin.

    An Merzads Stelle wäre ich auf den Ruhm nicht stolz. Er hat nur von der Hetze gegen Menowin profitiert. Erstaunlich, dass Menowin trotz allem so dicht dran war – das zeigt erst Recht, dass er der eigentliche Sieger ist.

    Ich bin völlig schockiert von dem Umgang der Medien mit Menowins Vergangenheit. Dass darüber berichtet wird, ist völlig normal, auch dass man dadurch quoten zieht. Aber sich wie in Form einer Gleichschaltung so gegen jemanden einzuschießen ist endeutig Wettbewerbsverzerrung.

    Man sollte diese Beeinflussung der Massen und dieses "Medienmobbing" einmal bei Kerner oder in einer neutralen großen Zeitung wie der FAZ zur Sprache bringen.

    Noch etwas am Rande:

    Ein Armutszeugnis für Merzad: War er es nicht, der sich am Anfang so wehement darüber beklagt hat, dass die Medien Menowin so bevorzugen und als Superstar hinstellen?

    Er hat nur gewonnen, weil er die Manuelfans erschleimt hat (peinlich. Menowin hatte das nicht nötig)

    und sich voll gegen Menowin gestellt hat. Charakterstark wäre etwas anderes gewesen.

  6. Mich hat im Finale Menowin überzeugt,der Besssere zu sein.Unabhängig von seiner Vergangenheit. E rist ein vieseitiger Sänger.Als M.J. Fan hat mich seine "Billy Jean" Performance gesanglich und tänzerisch (natürlich kann keiner so tanzen wie Michael Jackson) wirklich begeistert,denn ehrlich wer kann überhaupt einenM.J.Song so gut singen und auch noch dazu tanzen,ohne danach erschöpft zusammenzubrechen,da hat er meinen größten Respekt.Merhzad ist gut,er hat eine sehr gute Vorstellung abgegeben,aber das Finale hat er meiner Meinung nach nicht gewonnen. Wir werden sehen,von wem wir musikalisch in der Zukunft hören und sehen werden.

  7. na ich glaubs ja wohl … ey er hatte ne vergangenheit ist schon klar aber heißt das dass jeder der einmal gedealt und bla hat das er immer so bleiben wird??? Ich finde er ist ein Vorbild weil er ein anderer Mensch geworden ist und das solltest du dir mal zu Herzen nehmen … geht ja mal gar nicht solche Leute lieb ich ja die einen keine chancen geben und alle über einen Kamm scheren!

  8. @ Labababan: Wir leben in einem Rechtsstaat = will meinen: Strafe abgesessen; Fall erledigt. So nicht für Menschen, die gern Oberlehrer spielen wollen und Menschen, die ihre Strafe abgesessen haben, einfach kein normales Leben gönnen und schon gar keinen Erfolg. Sieht ziemlich nach Hackordnung aus – vielleicht bist Du ja so einer, der sich dann besser fühlt, wenn es anderen schlecht geht.

    Im Übrigen bin ich kein "naives Kind", ich bin 46 und habe studiert.

    M. E. war das kein Talent-Voting, sondern ein klares Contra-den-Ex-Knacki-Voting. Frei nach dem Motto: Lest Blöd-Zeitung und fresst Scheiße – 1000000 Fliegen können sich nicht irren. Es gibt aber noch Menschen, die Musikverstand haben, Talent erkennen und durchaus verstehen, dass es bei einer solchen Show nicht um den "netten Schwiegersohn"-Typ oder Mr. Nice Guy geht, sondern eben um Talent, echte Musikalität und Durchsetzungsvermögen.

    Mehrzad ist ein guter Sänger mit einer samtweichen Stimme – mehr nicht und so was haben wir auch schon in Deutschland. Damit schrumpft er auf Mittelmaß zurück im Gegensatz zu Menowin, der variabler mit seiner Stimme arbeiten, performen kann und einfach "Pfeffer im Hintern" hat. Da es lediglich eine "Gegen-Menowin-Wahl" war, bin ich zudem der Ansicht, dass Mehrzad genau wie Daniel und die anderen (Medlock ausgenommen; auch er hat Ecken und Kanten) bald untergehen wird.

    Wozu sitzt jemand seine Strafe ab, wenn er danach weiter geächtet wird? Ich bin die Letzte, die Täterschutz vorantreiben möchte, ganz im Gegenteil, aber wenn jemand seine Strafe verbüßt hat, ist er m. E. ein genauso gleichwertiges Mitglied der Gesellschaft wie du. In einem Rechtsstaat – den du so preist – gilt im Übrigen die Unschuldsvermutung.

    Meno, rock on!

  9. Denkt jemand auch mal an die Opfer von rückfälligen Dealern und Gewalttätern a la Menowin? Ich wünsche keinem dieser "Fans", dass sie selber mal ein Opfer von solchen Menowins werden. Die meisten Zuschauer haben die Falschheit von Menowin erkannt. Und die meisten Eltern (die nicht bei DSDS abstimmen) wollen solche Mehrfachtäter nicht als Vorbilder für ihre Kinder.

    Wenn die neuen Vorwürfe stimmen muss er wieder in das Gefängnis. Da können naive Kinder demonstrieren wie sie möchten. Dann wird den Opfern zugehört.

    Wir können froh sein in einem Rechtsstaat zu leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.