Do. Aug 11th, 2022

Nachdem gestern die Reportage "König Einsam – das tragische Leben des Michael Joseph Jackson", aus meiner Sicht floppte, glaube ich kaum, dass die heutige Sendung auf RTL2 besser sein wird.

Ausgestrahlt wird die Sendung heute am  23. Mai um 20:15 – 21:05 auf RTL2.

Ich glaube einfach mal, dass wer Michael Jacksons Weg aufmerksam verfolgt hatte und auch alle Geschehnisse nach seinem Tod, braucht diese Dokumentation nicht. Allein der Titel ist so aufgebaut, dass mann denken soll, jetzt haben sie den Mörder. Dem ist aber nicht so.

Es gibt eine gleichnamige DVD Michael Jackson – Who Killed the King of Pop?. Ich weiss jetzt leider nicht, ob diese Reportage den kompletten Inhalt dieser DVD wiederspiegelt oder nur den Titel benutzt. Trailer zur DVD

Fakt ist, wer der oder die Mörder Michael Jacksons sind ist noch nicht klar und wird auch nicht klarer werden, nach dieser Doku.

Da hier aber wieder einmal Bilder von Konzerten und privaten Filmausschnitten Michaels gezeigt werden, ist es vielleicht doch ein Grund mal reinzuschauen.

Ich lasse es euch offen 😉

Meine persönliche Empfehlung:

Wartet auf den ProSieben Abend am 24.06.2010 ab 20:15 oder holt euch den Film "This Is It" vorher schon.

Übrigens: ProSieben strahlt gleich zwei Premieren aus. Als erstes die Deutschlandpremiere von "This Is It " und zum anderen die Weltpremiere von "Gone Too Soon ".

 

Von Astera

17 Gedanken zu „RTL2 – So starb Michael Jackson wirklich – Augenzeugen packen aus“
  1. einem begüterten menschen wie mj sollte es nicht schwer fallen, sich äußerlich so zu verändern, dass er unerkannt bleibt.

    außerdem hatte er doch schon mal erwähnt, dass er untertauchen wolle

    "ich habe einen Platz gefunden, der mir gefällt…"

    na ja, wird sicher wieder von applehead heruntergemacht als fake.

    egal, ich würde michael verstehen und frage mich, warum er es nicht schon früher gemacht hat.

    sicher es gibt die wildesten geschichten und theorien über mj, aber was sollen wir herausfiltern?

    wie sollten wir je an die wahrheit rankommen. da müssten wir schon mit ihm selber sprechen und das ist ja unmöglich.

    möchte auch hier posten, dass ich mich von applehead und seinen anschuldigungen erniedrigt fühle.

    wie er oder sie mich hinstellt, ist grausam und menschenunwürdig.

    habe es an anderer stelle ausführlich gepostet. was er oder sie betreibt ist cybermobbing

  2. ich wünsche es ist was wahres dran und er könnte endlich in frieden leben.aber müßte er nicht immer angst haben,endeckt zuwerden?ich weis nicht so recht,in mir ist manchmal alles zwiegespalten.wenn ich die verschwörungsvideo anschaue,dann klimmt ein funke hoffnung,das es michael gut geht aber dann denke ich wieder"nein,das kann nicht sein".

    i don't know

    gegebennfalls ich würde ihn an einer geste oder sonstwie erkennen,ich würde ihn niemals verraten.

  3. endlich glauben auch andere als ich daran, dass sein tod ein fake ist.

    sein todeszeitpunkt wirkt zu konstruiert.

    so kurz vor den konzerten zu plötzlich wie eine flucht

  4. Hallo, kerstinsPolly,

    nun, nach fast 1 Jahr und nachdem ich sehr viel gelesen und auch Videos geschaut habe, bin ich auch der Meinung, daß MJ noch lebt. Es gibt in Bezug auf seinen "Tod" viel zu viele Ungereimheiten. Und wenn man diese Puzzleteile zusammensetzt, dann ist man auf dem richtigen Weg. Nur so, wie wir MJ bis jetzt kannten, so werden wir ihn nie mehr "sehen".

    Bei mir ist das auch kein Wunschdenken, sondern auch das Gefühl oder "weibl. Intuition" 🙂

  5. hallo schnubbeli

    google mal" wendst6 zusammenfassung der ungereimtheiten um den tod von MJ"

    da hat sich jermain "versprochen"

    weis leider nicht in welchen von den vielen videos.mach dir einfach mal die mühe,und schau sie alle an.

    bin gespannt auf deine meinung!

    wenn alles wirklich so wäre, wie sich ihr einige erhoffen,dann ist das nur zu gut nachvollziebar und verständlich,denn michael ist wirklich viel schlimmes in seinem kurzen leben widerfahren.

  6. Also, so gerne ich das auch glauben würde, kommt doch manchmal die Realität hoch. Überlegt mal wie viele Menschen da hätten mitspielen müssen. Niemals können so viele Menschen die Klappe halten und einer ist immer dabei, der vielleicht heimlich ein Foto gemacht hätte und es wie immer für viel Geld verkauft hätte. Ich drück und knutsch Euch, wenn es so ist, aber das wäre zu ein großes Ding. Egal, wo er ist, hoffentlich im Himmel, dann treffen ihn die dämlichen Fernsehsendungen wenigstens nicht mehr. Er hat genug gelitten…

  7. kerstinsPolly, ich bin auch der Meinung, dass er noch lebt.

    alles wirkt zu kontruiert, die ankündigungen, 18 tage vor den konzerten tot.

    mein gefühl geht auch in die richtung und zwar seit der ersten meldung seines "todes"

    ich meine, das war seine einzige chance.

    auch glaube ich, dass er sehr viele doubles hatte, die ihn öffentlich vertraten

  8. Hallo an alle MJ-Fans zusammen. Also, vorgestern der Bericht war ja wohl voll der Flopp. Die haben ja gar kein gutes Haar an Michael Jackson gelassen. Das war wirklich nur Promotion.

    Gestern das gleiche(ich habe auch die DVD "Who killed the King of Pop". Die "angeblichen Freunde", wo waren sie denn????????????????

    Sie haben ihn alle im Stich gelassen!!!!!!!

    Und diese Dimond (so was von verbohrt), man könnte sie eigentlich nur …,.

    Er hat doch förmlich nach HILFE geschriehen und keiner seiner angeblich so guten Freunde hat reagiert.

    Obwohl ich immer noch der festen Überzeugung bin das er sich wirklich nur zurück gezogen hat und noch am Leben ist. Und das ist kein Wunschtraum, sondern einfach nur ein Gefühl.

    Wenn es noch mehreren Leuten so geht, dann schreibt doch einfach.

  9. @appleh. & butterfly

    Yep, Misses ist meine ganz spezielle Freundin. Sollte ich sie mal auf der Strasse treffen, sollte sie besser die Seite wechseln. Gleich mit einreihen kann sich Bashir und Gloria, die Dame vom Jugendschutz und viele, viele mehr. Die Kann man alle in einen Sack stecken und draufhauen, du triffst mit Sicherheit nicht den FALSCHEN. Ich glaube ich sollte dieses Forum hier verlassen. Ich will eigentlich nicht mehr über die Leute reden, die dazu beigetragen haben Michael dahin zu treiben, wo er heute ist. Widerliche Menschen sind das für mich. Ich kann das einfach nicht mehr hören wie man einen so wunderbaren Künstler aber und abermals mit all dem Dreck bewirft.

    Ich weiss nicht, ob ich mich noch mal melde. Ich glaube eher nicht. Also Leute. War nett mit euch.

    In diesem Sinne

    We are the World & Michael J. Jackson will always rock my world.

  10. Ja den britischen Kritiker meine ich. Von der "Gutsten" will ich gar nicht reden. Die mit Ihren geheimen Quellen….sollte auch bestraft werden, ohne Beweise so einen Mist zu verbreiten. Man kann seine Meinung äußern, aber um das zu untermauern kommt sie mit …ach, was reg ich mich über die auf…die ist es nicht wert. Die dachte wahrscheinlich, sie bekommt auch so einen tollen Vertag, wie Bashir, nachdem er Michael mit Dreck beworfen hat.

  11. Ja ich mag die Frau auch nicht und der btituische Kritiker der hat doch keine Ahnung das was heute im Tv gezeigt wird hab ich auf DVD und ich habe auch die DVD who killed the king of POp.Ist aber auch nicht sonderlich Toll.Überall wird Mj hingestellt als Süchtoges Monster.Die sollen endlich aufhören Lasst ihn in ruhe für mich gibt es nur einen mann der schuldig ist am Tod von MJ .der heissr Dr.conrad Murray.

  12. @schnubbeli,

    meinst Du diesen britischen "Kritiker" ? Ja, der war echt fürchterlich, typisch britishe tabloids eben !

    Aber die anderen waren auch nicht viel besser, aber am schlimmsten war die Dimond, K….tz !

    Sowas verbohrtes und starrsinniges habe ich selten gesehen, schnallt die das einfach nicht, ober

    kann sie ihre falschen Anschuldigen nicht zurücknehmen, weil sie dann fürchtet ihr Gesicht zu verlieren.

    Die ist ja förmlich besessen !

  13. Jep, war ein Flop. Schlecht recherchiert. Schade drum. Den älteren Herren (ich weiß nicht mehr wie er heißt, ist auch glaube ich nicht nötig) habe ich schon einmal gesehen. Dem war damals schon der Neid ins Gesicht geschrieben.

Schreibe einen Kommentar zu KerstinsPolly Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.