Sarah und Pietro: Sie möchte Prinzessin sein

| Keine Kommentare

 

Es war DIE Liebesgeschichte bei DSDS. Sarah Engels und Pietro Lombardi präsentierten sich 2011 in der Castingshow schwer verliebt, traten sogar als Brautpaar auf und Juror Dieter Bohlen kündigte an – sollten sie heiraten – die Ringe zu kaufen und bat darum, Trauzeuge sein zu dürfen.

Rund zwei Jahre ist das jetzt her, viele hätten sicher nicht gedacht, dass diese Liebe Bestand hat, schon mal gar nicht im harten Showgeschäft. Ab der ersten Woche war ihm klar, dass er Sarah behalten will, sagt Pietro heute und Sarah erklärt, sie will auf Nummer sicher gehen, dass er ihr nicht wieder weg läuft.

Am 1. März gab sich das Paar das „Ja-Wort“, RTL begleitete die Vorbereitungen und natürlich auch die Hochzeit. Die Berichte dazu gibt es in der jetzigen Wochensendung.
Augenscheinlich sind beide glücklich miteinander, wenngleich auch von Sarah zu hören ist „Wir hatten gute Zeiten, wir hatten schlechte Zeiten“, aber genau das hätte sie auch zusammen geschweißt.

Poptitan Dieter Bohlen hielt sein Versprechen bezüglich der Ringe und so traf ein Päckchen mit entsprechendem Inhalt vor der Hochzeit bei ihnen ein, ausgesucht hatten sie Ringe vorher auf Anraten von Dieter Bohlen in einer Manufaktur in Karlsruhe. Die Planung der Feier übernimmt eine Hochzeitsplanerin.

Sarah wünscht sich, Prinzessin zu sein, Pietro soll sich neu in sie verlieben. Schwer für, meint er, denn er ist ja schon sehr in sie verliebt. Das Wichtigste für ihn: Sarah soll glücklich sein. Sie betont dagegen, wie schwer es ist, ihre hoch gesteckten Erwartungen bezüglich der Feierlichkeiten zu erfüllen. Ein Barockschloss könnte für das Event infrage kommen, so der Vorschlag der Expertin……

Nicht „nur“ die Hochzeit hielt die beiden in Atem, sondern auch ihr gemeinsames Album

das am 22. März 2013 erscheinen wird.

Schon seit fast zwei Jahren haben sie ihr Zuhause in Sarahs Kinderzimmer gefunden, nun soll wohl nach der Trauung das eigene Haus bezogen werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.