Suzy O’Neill einst „Frosch-Gesicht“ jetzt Katy Perry Double

| Keine Kommentare

Als sie noch klein war, wurde sie "Froschgesicht" genannt wegen ihrer großen Augen und ihren vollen Lippen. Obwohl sie in ihrer Schulzeit gemobbt wurde, hat sie jetzt keine quälenden Erinnerungen mehr daran. Frei nach dem Motto "wer zuletzt lacht……..".

Aber der Reihe nach….

Als Suzy O`Neill ihren jetzt sieben Jahre alten Sohn zur Welt brachte, legte sie auch gleichermaßen an Gewicht zu. Sie hatte aber nie Zeit gehabt, sich an ihrem Aussehen zu stören und so führte erst die Trennung von ihrem damaligen Lebensgefährten zu einem Entschluss, der über ihr weiteres Leben entscheiden sollte. Sie begann an Gewicht zu verlieren, färbte ihre Haare schwarz und legte viel Make-Up auf. Diese Veränderungen dokumentierte sie, indem Sie Fotos von sich bei Instagram hochlud.  

Als sie von vielen fremden Lesern Kommentare erhielt, dass sie sehr große Ähnlichkeit mit dem Superstar Katy Perry hätte, konnte sie das zuerst selbst nicht nachvollziehen. Erst als sie in enge Kleider schlüpfte, bemerkte sie es auch und dachte: Warum nicht, nutze ich das eben aus.

Suzy startete dann bei einer der größten Agenturen für Doppelgänger in Amerika. Dass ein Leben als Doppelgängerin nicht immer schön und glamourös ist, musste sie im Lauf der Zeit erkennen. Ein solches Leben kann schon ganz schön schmerzvoll und anstrengend sein, denn es gibt durchaus nicht nur Fans von Katy Perry. Aber es sei schon lustig, sagt sie weiter, wenn Menschen an ihr vorbeigehen und mit einem zweiten Blick versuchen zu ergründen, was Katy Perry ausgerechnet hier in Kent (dem Wohnort von Suzy O´Neill) macht.

Die Ähnlichkeit mit Katy Pery ist schon verblüffend. Selbst für ihren Freund ist es mitunter schwer, die beiden von einander zu unterscheiden. Denn manchmal fragt er Suzy, wenn neue Fotos im Internet von Katy Perry auftauchen, wann sie diese gemacht hat. 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.