DSDS: Anonyme Anzeige gegen RTL

| 4 Kommentare

Deutschland sucht den Superstar kommt nicht aus den Schlagzeilen.

Jetzt berichtet die Bild, dass bei der Staatsanwaltschaft Köln vor einigen Tagen eine anonyme Anzeige gegen RTL eingegangen sei.

Grund: Es soll bei der Abstimmung im Finale nicht mit rechten Dingen zugegangen sein. Auf einem Foto, das den Notar von DSDS und sein Team in der Anrufzentrale zeigt, ist im Hintergrund ein Fenster. Dort soll Tageslicht zu erkennen sein, obwohl die Abstimmung spätabends, bzw. nachts stattfand.

Schon vorher war die Rede davon gewesen, dass die Telefonleitungen zu Gunsten von Mehrzad Marashi manipuliert gewesen seien.

Ein RTL-Sprecher sagte gegenüber der Bild, dass das Licht von den Scheinwerfern stamme und das Finale korrekt abgelaufen ist.

Übrigens: Im letzten Jahr war die Rede davon gewesen, dass der Moderator die Anrufnummern für die Kandidaten absichtlich vertauscht hätte, damit Annemarie Eilfeld nicht ins Finale kommt. Auch hier wurde eine Anzeige erwogen. Es hatte sich um einen Sprechfehler des Moderators gehandelt

Es scheint eine Staffel der Anzeigen zu sein, betroffen bisher waren Helmut Orosz, Menowin Fröhlich und Mehrzad Marashi, ungeachtet dessen, ob berechtigt oder nicht. Letztendlich gilt wie immer die Unschuldvermutung.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.