Bundesministerin droht Suchmaschinen Primus Google

| Keine Kommentare

Die Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) kritisiert die Geschäftspraktiken von Google.

In einem Spiegel-Interview droht sie mit einem verschärften Datenschutzgesetz. Damit soll der Spielraum Googles deutlich eingeschränkt werden, was unter anderem auch die Dienste "Google Street View" und "Google Earth" betrifft.

Google Street View erlaubt es, Fotos von "echten" Strassen, die jeder an Google schicken kann, online zu stellen. Lediglich Gesichter werden unkenntlich gemacht.

Google Earth ist dafür bekannt, dass es "jeden" Winkel der Erde aus der Vogelperspektive zur Betrachtuing für jedermann zur Verfügung stellt und das in hoher Auflösung.

Ein Sprecher des Suchmaschinen-Giganten Google wies die Vorwürfe Leutheusser-Schnarrenbergers zurück.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.