Thilo Sarrazin: Buchlesung abgesagt

| 1 Kommentar

Er hatte gesagt, dass er niemanden anerkennen müsse, der von diesem Staat lebt, diesen aber nicht anerkennt, nicht für eine vernünftige Ausbildung seiner Kinder sorgt und „ständig neue, kleine Kopftuchmädchen produziert“ und unterstellt, Araber und Türken hätten keine produktive Funktion außer für den Obst- und Gemüsehandel.

In einem kürzlichen Interview hatte er geäußert: „Alle Juden teilen ein bestimmtes Gen, Basken haben bestimmte Gene, die sie von anderen unterscheiden:“
 
Jeder weiß jetzt, von wem die Rede ist: Thilo Sarrazin.
 
 
Jetzt hat sein Buch „Deutschland schafft sich ab“- Untertitel „Wie wir unser Land aufs Spiel setzen“ für neuen Wirbel gesorgt. Durchzogen von vielen Zahlen und Statistiken untermauert Sarrazin darin seine Thesen.
Während mittlerweile die SPD die Einleitung des Partei-Ausschlussverfahrens beschlossen hat, die Bundesbank über das Schicksal ihres Vorstandes berät, sich aber wohl von seinen Äußerungen distanziert hat, ist eben dieses Buch in der Erstauflage von 25.000 Exemplaren bereits vergriffen.
 
Eine für Donnerstag geplante Lesung in Hildesheim wurde heute wegen Sicherheitsbedenken abgesagt.
 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.