USA: Katastrophenalarm | |Hurrikan „Earl“ bedroht Ostküste

| Keine Kommentare

Ein Sturm der zweithöchsten Warnstufe auf der Hurrikanskala – Hurrikan „Earl“ – bewegt sich auf die US-Ostküste zu. US-Präsident Barrack Obama hat für North Carolina Katastrophenalarm ausgelöst.

Vorsorglich wurde die Evakuierung der Inseln “ Ocracoke Island“ und „Hatteras“ angeordnet, jedoch sollen sich etliche Inselbewohner weigern, ihre Häuser zu verlassen.

Die Befürchtungen gehen wohl im Moment noch nicht dahin, dass der Hurrikan die Küste mit voller Macht erreichen könnte, sondern vielmehr, dass es zu Überschwemmungen und orkanartigen Böen kommen könne.

Im Zentrum von „Earl“ werden derzeit Windgeschwindigkeiten bis zu 210 kmh entwickelt und er bewegt sich im Moment mit 30 kmh auf die Küste zu.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.