Mo. Jun 5th, 2023

Gestern bei "Cinema for Peace" hatte Oliver Pocher eine Begegnung, die sicher so nicht beabsichtigt war.

Die weibliche Seite von ihm war wohl nicht so gern gesehen. Oliver Pocher wollte als Reporterin verkleidet bei der Veranstaltung die Promis interwieven. Mit einer roten Wuschelperücke, ebenso rotem Lippenstift, Brille und einem Mantel mit Kragen im Raubtiermuster schritt er zum roten Teppich. Ein lila Schal und ein pinkfarbenes Mikrofon bildeten quasi das Tüpfelchen auf dem I.
 
Sylvia Constanze von Weischenhorn nannte er sich und sagte zum Pubilkum: "Ihr würdet mir doch sagen, wenn ich Scheiße aussehe?"
 
Nicht wirklich komisch fand das anscheinend die Security. Auch das Management von Leonardi DiCaprio soll verlauten lassen haben, dass DiCaprio nicht erscheinen würde, wenn Pocher nicht gehen würde.
 
Also walteten die Sicherheitsmitarbeiter ihres Amtes und führten ihn aus dem Bereich der Gala. Hier soll er von der Polizei befragt worden sein und sogar einen Platzverweis erhalten haben.

Von Astera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert