Unwetterwarnung mit örtlichen Tornados

| Keine Kommentare

Heute Mittag meldete der Deutsche Wetterdienst, dass von Westen her eine Gewitterfront mit Hagel, Starkregen, Böen und vereinzelten Tornados einher gehen kann.
 
In Nordrhein-Westfalen gab es bereits heftige Gewitter. Sturmtief Norina sorgte für Windböen bis zur Orkanstärke von 119 km/h.
 
Die Gewitterfront soll in der Nacht zum Dienstag auch auf den Osten und den Süden Deutschlands übergreifen.
 
Für den Norden und die Mitte Deutschlands gibt es eine Unwetterwarnung vor starken Gewittern mit Starkregen, Hagel und Sturmböen.
 
Weiterhin ist in vielen Teilen Deutschlands immer noch eine extreme Wärmebelastung akut und vielerorts die Waldbrandgefahr auf der höchsten Warnstufe.
 
Morgen wird es dann ein leichtes Aufatmen durch ein wenig "kühlere" Temperaturen geben, die nicht über 30 Grad steigen sollen.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.