Wetter: Gewitter ziehen vom Süden her über Frankfurt und legen Flughafen lahm

| Keine Kommentare

Ein schweres Gewitter über den Großraum Frankfurt und Osthessen hat dafür gesorgt, dass mindestens 22 innerdeutsche Flüge gestrichen werden mussten.

Die Aussichten für Deutschland sehen eher nass, stürmisch und von Gewitter begleitet aus.

Ein über Polen hereinbrechendes Tief bringt kalte Luft nach Deutschland.

An der Nord- und Ostseeküste werden sturm- bis orkanartige Böen erwartet.

Der Süden muss mit starkem Regen und Gewitter rechnen.

Generell fegt über Deutschland ein Unwetter her, das mit Tornados und Windhosen für reichlich Verwüstung sorgt. Dächer werden abgedeckt, Bäume umgerissen. Es ensteht erheblicher Sachschaden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.