Mo. Dez 11th, 2023
Vor fast einem Monat wurde auf einem schneebedeckten Feld bei Werneuchen in Brandenburg gefunden, in der Nähe lag ihr totes Baby.
 
Die junge Frau soll das Baby in einem Hausflur allein entbunden haben und es war laut Obduktionsbericht lebensfähig, d.h. es muss nach der Geburt gelebt haben. Die Mutter wurde ins Krankenhaus gebracht und ist bis heute nicht vernehmungsfähig, sodass noch immer nicht geklärt werden konnte, was wirklich passiert ist.
 
Jetzt soll aus Ermittlerkreisen bekannt geworden sein, dass der Säugling mit einem weichen Gegenstand erstickt worden ist. Die Staatsanwaltschaft hat das bisher noch nicht bestätigt.
 
Unbekannt bleibt nach wie vor, wie Mutter und Kind auf das Feld gelangt sind. Gegen die Mutter wurde aber ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 

Von Astera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert