Zehntausende Demonstranten auf dem Weg nach Bangkok – Regierungssturz?

| Keine Kommentare

Die "Rothemden" marschieren nach Bangkok, um die jetzige Regierung von Ministerpräsident Abhisit Vejjajiva zu stürzen.

Gelenkt, gesteuert und finanziert wird alles unter anderem vom Ex-Regierungschef Thaksin Shinawatra, der 2006 gestürzt wurde. 

Die vielen Demonstranten "überrollen" Bangkok und entfernen mit Kränen, die von Polizisten aufgestellten Hindernisse.

Auslöser der Tumulte war die Entscheidung der Regierung, Konsumgutscheine an Geringverdiener zu verteilen, um die Konjunktur anzukurbeln. Zudem halten die "Rothemden" die Machtübernahme von Abhisit für illegal. Sie sind Anhänger des gestürzten aber unter den Armen noch populären Ex-Regierungschefs Thaksin. Die Demonstration wird u.a. auch durch das Kurznachrichtenportal Twitter koordiniert.

Thaksin war 2 Jahre nach seinem Sturz ins Ausland geflüchtet. Das Gericht hatte damals ca. 60% seines milliardenschweren Vermögens beschlagnahmt. Er wurde in Abwesenheit zu 2 Jahren Haft wegen Korruption verurteilt.

Abhisit nutzte vor knapp 2 Jahren die gleiche Methode um die damalige Regierung zu stürzen. Sie blockierten tagelang den Regierungssitz und den Flughafen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.