Di. Okt 26th, 2021

2006 fanden die „Gay Games“ in Chicago statt.

In diesem Jahr findet die Veranstaltung in Köln statt, am Sonnabend, den 31.Juli 2010 startet um 19.30 Uhr die große Eröffnung durch den Schirmherrn Guido Westerwelle. Für die VIII Gay Games werden über 10.000 Teilnehmer erwartet

In 35 Sportarten unter dem Motto „Be part of it“ kann jeder ohne bestimmte Teilnahmebeschränkungen und Qualifikationskriterien teilnehmen. Da es unterschiedliche Alters- und Leistungsklassen geben wird, hat jeder eine Chance und – da internationale Regeln und Standarts eingehalten werden – kann auch jeder Rekord international anerkannt werden.

Natürlich liegt ein weiterer Schwerpunkt auf dem Kultur- und Rahmenprogramm, das von rund 2.000 Künstlern bestritten wird.

Die Gay Games finden seit 1982 im vierjährigen Turnus statt. Initiiert wurde die Veranstaltung 1980 von Dr. Tom Waddell, einem homosexuellen Olympioniken, der Schwulen und Lesben Gelegenheit geben wollte, ihr Können zu präsentieren. Es sollte eine Sportveranstaltung ähnlich der Olympischen Spiele werden, wobei die Verwendung von „Olympics“ gerichtlich untersagt wurde.

Die Veranstaltung in Köln wird vom 31.7. bis 7.8.2010 andauern, ein fester Bestandteil ist der „International Rainbow Memorial Run“, der auch zur Erinnerung an die Opfer von HIV/Aids und Brustkrebs stattfindet.

Nach dem Unglück auf der Loveparade, wonach 21 Menschen starben und über 500 verletzt wurden, wird das Sicherheitskonzept noch einmal überprüft, obwohl die Veranstalter schon lange mit dem Bundeskriminalamt und Sicherheitsbehörden zusammen arbeiten, wird auf der Homepage „Gay games cologne 2010“ versichert

Von Astera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.