WM 2010: Deutschland – England | Deutschland im Viertelfinale | Die „Three Lions“ zerfleischt

| Keine Kommentare

Der Klassiker schlechthin und das beim Achtelfinale bei der Fußball WM 2010 in Südafrika.

Deutschland – England

Was wurde alles in den Gazetten geschrieben und was kam raus? Ein tolles Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Deutschland hat die klareren Chancen reingemacht, England nicht.

Nach dem 2:1 gab es dann aber doch noch eine kritische Phase, bei der Lampert aufs deutsche Tor schoss, der Ball von der Unterlatte hinter die Torauslinie ging und durch den Drall wieder zurück an die Latte und zum Schluss Neuer in die Arme. Was das ganze Stadion sah, wurde von den Schiedsrichter nicht gesehen, es war ein Tor, das den Engländern aberkannt wurde.

Aber trotzdem, alle Experten waren sich einig, auch bei einem möglichen 2:2 würde der Sieger am Ende Deutschland heissen.

Die Deutschen kombinierten, waren schneller, ausdauernder, einfach EINE Mannschaft, die in jeder Sekunde den Sieg wollte. Thomas Müller hat sich mit seinen zwei Toren und den zusätzlichen Scorerpunkten an die Spitze dieser WM geschossen.

Für England war es die höchste Niederlage bei einer WM und das ausgerechnet gegen Deutschland.

Stimmen aus England und auch von ehemaligen Spielern, wie Shearer:

  • Die Mannschaft hat den Trainer enttäuscht
  • Deutschland war besser
  • England hat Glück nicht mehr bekommen zu haben
  • Die "Three Lions" zerfleischt

Heute Abend wird der Gegner der Deutschen ermittelt, in dem Spiel Argentinien gegen Mexiko. Für die deutschen Spieler ist es egal, wer es sein wird. Ab jetzt und mit dem Sieg gegen England, geht es erst richtig los.

Auf Deutschland, holt den Pott.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.