Dschungel
Dschungel

Auswanderer sucht Frau: Wenn die Seele singt……

| Keine Kommentare

 

 
Auswanderer sucht FrauDer 20jährige Vogelzüchter Sten aus Norwegen hat Melanie eingeladen, für sie gekocht und schon am ersten Tag ein wenig geflirtet. Den zweiten Tag will er mit Brötchen und Kaffee beginnen. Sie hätte lieber Cola und frühstückt direkt nach dem Aufstehen nicht, was ganz auf seiner Wellenlänge liegt, weil auch er am Morgen nichts isst.
Aber die Tiere bekommen ihr Frühstück, erst die Chinchillas und dann der Hund. Weiter geht es zu den Tauben. Hier ist nicht nur Füttern und Beringen der Tiere, sondern auch ein wenig Flirten angesagt.
Sten plant eine Überraschung: Melanie von einem „Hochsitz“ aus Elche zeigen. Sie befinden sich gut einem Meter über dem Boden, müssen aber durchgefroren erfolglos aufgeben.
Den Abend bereitet Sten mit Kaminfeuer, Kerzenlicht und Tee vor, was Melanie sehr gut gefällt. Beide sind jedoch recht schüchtern, sind sich aber einig, dass in einer Beziehung Ehrlichkeit und Treue wichtig sind. Sten hofft, dass sie sich bald näher kommen…..
 
Schriftsteller Rolf hat in Namibia zwei Damen zu Gast, denen er den Nationalpark zeigte, übernachtet wurde im Zelt. Wenn er wissen will, wie ein Mensch ist, geht er mit ihm in den Busch, erklärt er. Schon morgens um 6.00 Uhr sitzt er mit Berlinerin Daniela zusammen, trinkt Kaffee und öffnet einer ihrer zehn Umschläge mit guten Wünschen für jeden Tag.
Anschließend wird Kosmetikerin Christine geweckt und gemeinsam gefrühstückt. Es folgt eine Safari, wo Rolf dann aufgrund seiner Beobachtungen entscheiden wird, welche der beiden Frauen er nach Hause schicken wird.
Die Entscheidung verkündet er sitzend auf mit den Ladys aus dem Boden, damit alle auf dem gleichen Niveau sind, erklärt er. Buschmann Jan war auch beteiligt, er hatte bei Daniela festgestellt, dass ihre Seele singen würde, während die Seele von Christine noch nicht angekommen sei. So muss Christine den Heimflug antreten.
Die kommende Nacht werden Rolf und Daniela „etwas dekadent“ verbringen und hoffen auf viele Gespräche, um sich näher zu kommen.
 
Bayer Wolfgang hat sich im australischen Brisbane nieder gelassen und betreibt eine Konditorei-Kette. Der 48jährige wünscht sich eine sportliche, elegante und auch gern jüngere Frau. Zu ihm kommt Susanne aus Hamburg, die nicht nur ihm gefällt, sondern auch seinem Freund Richard, der nicht unmaßgeblich an der Auswahl beteiligt ist.
Gleich zu Anfang scheint Sympathie vorhanden zu sein. Susanne wohnt mit in Wolfgangs luxuriösem Appartement im 31. Stock, sie hat ein Gästebett in seinem Arbeitszimmer. Schon zum zweiten Mal stöhnt er über ihren großen und schweren Koffer „Möchtest du hier gleich einziehen?“ Bei seiner Wohnung fehlt ihr etwas die Gemütlichkeit, entschädigt wird sie von der atemberaubenden Sicht über die Stadt von seiner Terrasse aus.
Am ersten Abend hat er gleich Gäste eingeladen, was für sie nicht nur okay ist, sondern sie scheint auch Spaß zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.