Bauer sucht Frau

Bauer sucht Frau: „Muck“ zeigt viel Herz

| Keine Kommentare

Bei Schweinebauer Michael und Altenpfleger Micha hat die Hofwoche gerade erst begonnen. Michael bereitet Frühstück zu: Es gibt klein geschnittene Äpfel für seinen Gast….auf dem Balkon…..und einen Cappuccino dazu. Apfel nimmt Micha schon, aber nur klein geschnitten wie bei Oma. Mal geht so etwas durchaus meint er, findet es auch ganz witzig. Äpfel zum Frühstück sind gemeint, er stellt aber ein herzhaftes Frühstück in Aussicht. Die Zweisamkeit ist für Michael ganz neu und spannend.
Neu ist es für Micha auch, beim Trecker einen Ölwechsel auszuführen. Er und Michael liegen unter dem Fahrzeug, es wird gegackert und auch ein bisschen gearbeitet. Es gibt ein Küsschen und bei Micha machen sich die ersten kleinen Schmetterlinge breit.
Wieder zuhause angekommen, startet Micha ein Verwöhnprogramm und rührt eine Gesichtsmaske aus Quark und Honig an. Letztendlich liegen beide Männer auf der Couch, die Maske im Gesicht und Gurkenscheiben auf den Augen. Micha würde gern die Rollenverteilung klären und Michael ist offen für alles. Sympathie ist auf jeden Fall da, denkt Michael und will die nächsten Tage abwarten.

Obstbauer Albert bereitet ein zweites Frühstück zu und nimmt es in einer Brotbox mit in den Wald, ein Baum soll gefällt werden.Sabine soll mit dabei sein und seine Arbeit kennenlernen. Zuerst wird sie mit einem Helm ausgestattet, was sie süß findet, denn sie genießt es, dass er sich um sie sorgt.
Die Telefonistin bekommt erklärt, wie sie die Fernbedienung für die Seilwinde bedienen muss und Albert ist begeistert, wie gut sie sich anstellt. Ihm gefällt sehr gut, dass sie sich für seine Tätigkeit interessiert und mit anpackt.
Auf einer Bank machen sie Pause und genießen eine Brotzeit, Sabine ist happy. Ihr hat es großen Spaß gemacht, mit Albert zusammen zu arbeiten und sie sagt, sie ist zu fast jeder Schandtat bereit.

Für Ackerbauer Markus beginnt das Abenteuer „Bauer sucht Frau“ erst, er hat Moni zu sich in die Oberpfalz eingeladen. Als er sie vom Bahnhof abholt, fährt er mit einem mit Herzen geschmückten Wagen der freiwilligen Feuerwehr vor, begrüßt sie mit einer roten Rose. Er ist sehr aufgeregt, denn für ihn ist es das erste Mal, dass eine Frau zu ihm nach Hause kommt. Ein Kollege chauffiert und so können die beiden mit einem Glas Sekt anstoßen.
Mama Kunigunde begrüßt den Besuch auf dem Hof, auch hier hat Markus alles mit vielen roten Herzen dekoriert.
Gleich will Markus seinem Gast zeigen, wie das Holz spalten geht und feststellen, ob sie zupacken kann.  Sie bekommt Schutzbrille und Handschuhe und will diese Arbeit gleich selbst probieren.
Markus stellt  ihr sein Bett zur Verfügung, hat es mit Blüten dekoriert, Kerzen hingestellt und ein Bild von sich auf den Nachttisch. Sie ist beeindruckt, wie viel Mühe sich der „Muck“ gegeben hat. Nach einer innigen Umarmung verzieht er sich auf die Couch, seine momentane Schlafstätte.

Bei Hobbybauer Steffen in Thüringen soll Nicoles Sohn Trecker fahren lernen. Der 12jährige reist mit der Oma an und Nicole bereitet mit Steffens Mama Essen vor.  Nicole erzählt ihrer Mama, dass sie sich bei Steffen wohlfühlt und diese möchte wissen „Habt ihr schon mal?“ Haben sie nicht. Nicole freut sich aber, wie gut sich Steffen und ihr Sohn verstehen. Mittags gibt es ein Essen im großen Familienkreis und Dominik meint, dass er gern wiederkommen möchte.

Auch bei Christian gibt es den Startschuss zur Hofwoche, beim Scheunenfest hatte sich der Landwirt für Elke entschieden. Er holt sie mit einem mit Blumen geschmückten Mähdrescher von der Bushaltestelle ab. Sein Freund fährt den Drescher, während das Paar schon Hand in Hand nebeneinander sitzt und die ersten Küsse tauscht.
Zuerst gibt es eine Führung durch das Haus, wo es viele ausgestopfte Tiere gibt. Ihr gefällt das nicht wirklich, tote Tiere gehören ihrer Meinung nach nicht in die Wohnung.
Was in ein Schlafzimmer gehört, das ist ein Wasserbett und sie stellen die erste Gemeinsamkeit fest, denn sie haben beide dieses Möbelstück im jeweiligen Schlafzimmer.
Auf Christians  Hof sind Pferde, Rinder und Schweine zu finden, zuerst geht es zum Füttern in den Schweinestall und Elke packt sofort mit an, hat auch keinerlei Berührungsängste mit dem Borstenvieh.
 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.