Fr. Jul 1st, 2022

„Der Bachelor“ – er ist immer noch Paul, sagt der Image-Manager, der in den letzten Wochen wohl mehr denn je in der Öffentlichkeit steht.
Er hat das Format nicht gemacht, um reich zu werden, erzählt er, bekommt aber mittlerweile viele kleine und auch größere Aufträge. Kleine Aufträge? Dazu zählen Autogrammstunden, für deren Gage manch einer den ganzen Monat arbeiten muss, räumt er ein.
20 Damen hatten sich um seine Gunst beworben, heute Abend nun muss er sich in Südafrika final entscheiden: Zwischen der blonden Sissi und der dunkelhaarigen Anja. Ob sich daraus dann je eine Beziehung ergeben wird, das steht in den Sternen. Er möchte sich verlieben und sucht die Frau, mit der er den Rest seines Lebens verbringen will, hieß es. Heute wird ihn seine Schwester Anna bei der finalen Entscheidung unterstützen, nach dem Tod seiner Eltern ist sie seine ganze Familie. Auch „Gaggi“ ist angereist, sie ist so etwas wie seine Ersatzmama. Vor diesen beiden Frauen müssen die Finalistinnen bestehen.

Sissi, 23, blond aus Rosenheim beschreibt er als herzlichen Menschen. Die 27jährige Anja aus Karlsruhe weiß seiner Meinung nach genau was sie will und steht mit beiden Beinen im Leben.

Nachdem bei der Vorstellung von Sissi zuerst Schweigen geherrscht hatte, näherten sich wenig später alle gut aneinander an. Anna stellt fest, dass Sissi wahrscheinlich kein Fremdkörper in der Familie sei, möchte aber deren Gefühle ergründen. Sissi gesteht, dass sie Paul eigentlich gar nicht mehr hergeben will und auch Gaggi ist der Auffassung, dass Sissi „schwer verliebt“ sei. Ihre Zustimmung hätte Paul, sagt sie und auch Anna würde sich freuen, die junge Bayerin in der Familie willkommen zu heißen.

Was werden sie zu Anja sagen? Diese will unter Beweis stellen, dass sie die richtige Frau für Paul ist. Hier wird gleich zur Begrüßung mit Bussi geknuddelt und Paul stellt sie ein wenig vor. Gaggi fallen viele Gemeinsamkeiten bei dem Paar auf, Anna ist angetan von der jungen Frau, hat aber das Gefühl, dass Sissi „eine Spur verknallter“ ist.

Wie auch immer, von beiden Frauen verabschiedet sich Paul recht innig, wobei Anja zwar Angst hat, aber dennoch strahlt – sie sei sicher, dass sich Paul schon entschieden hat.
Paul will den Eindruck seiner Familie wissen. Seine Schwester meint, im Prinzip würden beide Frauen zu Paul passen, nur Anja vielleicht ein ganz kleines bisschen mehr. Mama Gaggi glaubt, beide Frauen hätten viele Gemeinsamkeiten, seien sich ähnlich.
Letztendlich muss er entscheiden, erklärt Paul und weiß, dass er eines der Mädchen mit seiner Entscheidung verletzen wird.

Paul blickt zurück gemeinsam mit Sissi zurück:
An den Moment, wo er ihr von dem Tod seiner Eltern erzählt hatte, an den ersten Kuss. Daran, wie ihre Familie ihn „in die Mangel genommen“ hatte, an ihr Date auf einer einsamen Insel. „Du bist eine tolle Frau!“ Sissi gibt das Kompliment zurück und beide schauen sich tief in die Augen.
Er ist sehr ernst, denn er muss Sissi erklären, dass er sich in Anja verliebt hat, Sissi kämpft sehr mit ihrer Beherrschung. Sie nehmen Abschied von einander, umarmen sich ein letztes Mal bevor sie davon fährt. "Natürlich ist es Sch…e“, wenn einem jemand erklärt, dass er sich für eine andere entschieden hat, meint Sissi später im Auto. Aber – man müsse das so hinnehmen.

Paul hat sich – abgesehen von seinen Gefühlen – für Anja entschieden, weil er sicher ist, dass sie ihm die nötige Freiheit lässt, ihm aber auch Grenzen aufzeigt. Anjas größter Wunsch im Moment ist es, von Paul die Rose zu erhalten und Paul meint, dass es vielleicht eine gemeinsame Zukunft gäbe und sich etwas entwickeln könnte.

Auch bei Anja hält Paul seine Rückschau:
Anja hat von ihm als erste Kandidatin ihre Rose erhalten, sie waren gemeinsam im Helikopter geflogen, hatten sich das erste Mal im Riesenrad geküsst. Schon da hätte er sie am Liebsten nicht mehr los gelassen, bei ihren Eltern hatte er sich sehr wohl gefühlt. Gern denkt er auch an das Date mit ihr im Baumhaus zurück, das war der romantischste Moment in seinem Leben.
Er schaut gern in ihre Augen, mag ihr Lächeln und ihre Ehrlichkeit, zumal er sicher ist, dass sie eine Frau ist, die weiß, was sie will. Denn – auch er weiß, was er will und bittet Anja, die letzte Rose der Suche von ihm zu nehmen. Diese ist überglücklich, fällt ihm um den Hals und fühlt sich ein wenig wie im Märchen.

Von Astera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.