Dschungelcamp 2013: Claudelle Deckert taucht ab

| Keine Kommentare

 

Für unsere drei Finalisten – Claudelle Deckert, Joey Heindle und Olivia Jones – endet heute nach 16 Tagen das Dschungelcamp. Eine oder einer von ihnen wird heute Dschungelkönig.

Als letzte hatte Fiona Erdmann das Camp verlassen. Das ist völlig okay, das ist okay, echt – das ist okay, bestätigt sie nicht nur einmal. Und sie ist so stolz auf sich, kann so viel mitnehmen, und sie geht mit einem „positiven und warmen Gefühl“, Gelassener möchte sie werden, sich mehr um ihren Mann kümmern. Traurig ist sie, dass sie erst in den Dschungel musste, um zu merken, dass sie ihn vernachlässigt hat, meint sie auf der Fahrt ins Hotel. Ihr Mann….das ist der, der in seinem Brief ins Camp von einem „Sams mit Haarverlängerung“ geschrieben hatte. Das „Sams“ wird Georgina nie wieder los meint er heute, „die ist so durch, die wird nie wieder im Leben diesen Namen ablegen“ grinst er und Fiona gackert eifrig mit.

Olivia Jones glaubt schon, dass sie Chancen auf die Krone hat und will auch noch die letzten Stunden kämpfen, besser noch: „Jetzt erst recht!“.
Claudelle bedauert, dass Olivia bzw. Oliver sich in der ganzen Zeit nicht wirklich hinter die Kulissen schauen lassen ließ. Tagtäglich sei diese die uns allen bekannte Kunstfigur gewesen und sie vermutet, dass sich Olivia hinter dieser Maskerade versteckt.
Auch Joey hat sich Gedanken gemacht. Als er Olivia das erste Mal ungeschminkt gesehen hätte, hätte er sich gefragt „wo ist der Clown vom Zirkus Krone hin?“ Er vermutet aber, dass sie froh ist, wenn sie wieder Oliver sein kann und das auch zwei Monate lang bleiben wird.
Die Dragqueen selbst wollte als Olivia ins Camp gehen und Olivia bleiben und sie glaubt, das ist ihr auch geglückt und genau das sei etwas Neues gewesen.

„Überwindung“, „Grenzerfahrung“ und „Nervenstärke“ sind die heutigen drei Dschungelprüfungen. Die Finalisten können sich untereinander einigen, wer welche nimmt.
Weil er der Frischling sei, nimmt Joye die Prüfung „Überwindung“, Für sie ist „Grenzerfahrung“ das Richtige, denn sie findet es cool, Grenzen zu überschreiten, erklärt Olivia. Und Für Claudelle ist die Prüfung „Nervenstärke“ das Richtige, denn sie hat eher schwache Nerven, meint sie.
Den Anfang macht Claudelle, sie kann mit ihrer Prüfung eine Vorspeise für die drei Finalisten erkämpfen. „Ein bisschen Schiss“ hat sie schon vor der Prüfung.

Ihre Abwesenheit nutzt Joey, um Olivia zu fragen, wie sie herausgefunden hat, dass sie schwul ist. Für ihn ist und bleibt sie aber eine Frau, sagt er. Und: „Ist es nicht irgendwie komisch mit einem Mann?“. Er kann sich das für sich selbst nicht vorstellen. Für Olivia ist es wichtig, dass man akzeptiert und nicht diskriminiert.

Claudelle muss in einen zunächst leeren Tank steigen, in dem sie vier Zylinder aufschrauben soll. Daraus kommen Wasser, Tiere und fünf halbe Sterne in den Tank, dies zunächst in einer Hälfte des Tanks. In der anderen Hälfte sind auf die gleiche Weise drei halbe und ein ganzer Stern zu finden.
Sie hat zehn Minuten Zeit. Schnell sind die ersten vier Zylinder geöffnet. Wasser und Tiere schießen heraus und sie muss tauchen, um die Sternhälften zu finden. Dazu benötigt sie nicht einmal die Hälfte der Zeit. Ohne Jammern und Zicken erledigt sie ruhig und gelassen fast die komplette Aufgabe. Nur einmal muss sie kurz ihre Hand zeigen, denn ein Fingernagel hat unter der Prüfung gelitten. Einen halben Stern findet sie trotz mehrfacher Versuche absolut nicht. Wie ist das möglich? Sie hat sich einfach nur verzählt gehabt.
So bekommt sie die Vorspeise für alle, ein Getränk nur für sich selbst und ein Goddie auch nur für sie. „Super, ach da freu ich mich ja“ fasst sie zusammen und geht ins Camp zurück. Euphorie sieht anders aus, sie geht erst einmal zum Weiher. Und da passiert ihr ein Malheur „Mir sind die Möpse raus gekullert!“ Olivia grinst, ach was, zum Schluss noch alle Register ziehen?! 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.