Let´s Dance 2010: Heute war es der letzte Tanz für Raoul Richter und Melissa Ortiz-Gomez

| Keine Kommentare

 

Let´s Dance vom 14. Mai 2010:
 
Heute geht es darum, welche Paare in das Halbfinale einziehen werden. Moderation der Live-Show aus Berlin: Nazan Eckes und Daniel Hartwich. In der Jury: Harald Glööckler, Peter Kraus, Joachim Llambi und Isabel Edvardsson.
 
Bei den Generalproben hatte sich Christian Bährens verletzt, dennoch tritt er heute Abend auf. Jedes Paar tanzt heute zweimal.
 
Sylvie van der Vaart und Christian Bärens
Joachim Llambi sagt, Sylvie ist endlich wieder da, der Tanz war sehr rhythmisch, das ist der Weg, der weiter beschritten werden muss. 5 Punkte
Heute hat Sylvie super viel Energie gehabt, findet Isabel Edvardsson, es war Klasse. 7 Punkte
Eine ausgefallene und schwierige Choreographie, lobt Peter Kraus, da ging die Post ab.
7 Punkte
Ein Kristall, ein Diamant sagt Harald Glööckler, nachdem er vor Sylvie niedergekniet war.
9 Punkte
Ergebnis: 28 Punkte
 
Nina Bott und Roberto Albanese
Er glaubt, heute geht die Show erst richtig los, meint Joachim Llambi. Er sieht eine Weiterentwicklung und das Wollen weiter zu kommen  5 Punkte
Zwischen den letzten vier Paaren wird es richtig eng, so Isabel Edvardsson. Gute Leistung.
7 Punkte
Für Peter Kraus ist Roberto nicht nur ein phantastischer Tänzer, sondern auch ein hervorragender Choreograph, der seine Choreographie an Nina anpasst. Bravo!. 7 Punkte
Harald Glööckler meint, Nina hat einen unvergleichlichen Charme, sie versteht es, dem Auftritt Leichtigkeit zu geben. 7 Punkte
Ergebnis: 26 Punkte
 
Sophia Thomalla und Massimo Sinato
Sie zeigen immer wieder Lebenslust, Emotionen und eine gekonnte Inszenierung, bedankt sich Harald Glööckler. 9 Punkte
Ein wenig Angst hatte Peter Kraus gehabt, da ein langsamer Walzer schwierig sei. Aber es war elegant und fließend. 8 Punkte
Applaus von Isabel Edvardsson. Sie war total positiv überrascht, es war harmonisch und sehr gut. 8 Punkte
Ein, zwei, drei Aussetzer hat Joachim Llambi geehen, aber eine runde Leistung mit viel Emotion. 6 Punkte
Ergebnis: 31 Punkte
 
Raoul Richter und Melissa Ortiz-Gomez
Deutlich besser als die letzten Male urteilt Joachim Llambi, aber es kann noch mehr Spannung haben. 5 Punkte
Sehr zufrieden ist Isabel Edvardsson, weiter so! 7 Punkte
Ein wenig strenger müssen wir werden, sagt Peter Kraus, Melissa hätte mordsmäßig getanzt und Raoul hätte sich sehr gut bewegt. 7 Punkte
Harald Glööckler sieht, dass Raoul ernsthaft bei der Sache sei und das Paar würde etwas junges, frisches in die Show bringen. 8 Punkte
Ergebnis: 27 Punkte
 
Sylvie van der Vaart und Christian Bärens
Viel Lebensfreude, viel Hüftaktionen, aber ein paar kleine „abers“ gibt es von Joachim Llambi. 5 Punkte
Isabel Edvardsson: macht genau so weiter, wobei es noch ein paar Kleinigkeiten gibt, die zu üben sind. 8 Punkte
Es hat Peter Kraus sehr, sehr gut gefallen, hervorragend! 8 Punkte
Eine femme fatale, mir ihr ist Harald Glööckler heiß geworden, Kompliment an Christian Bärens, der trotz Verletzung die Show durchzieht. 9 Punkte
Ergebnis: 30 Punkte
 
Nina Bott und Roberto Albanese
Der erste Tanz war besser, aber nur ein wenig, schade aber, dass das Ende ein wenig misslungen war, bedauerte Joachim Llambi. 4 Punkte
Ein großes Lob für ihr Alleinetanzen gab es von Isabel Edvardsson. E war rhytmisch, aber bei den Grundschritten manchmal etwas schwerfällig. 7 Punkte
Peter Kraus fand es ganz toll, dass sie die Choreographie während des Tanzes geändert hatten.
7 Punkte
Harald Glööckler fühlte sich an Jane von Tarzan erinnert, Nina würde immer neue Facetten zeigen und er hofft wir sehen noch viel von ihnen. 7 Punkte
Ergebnis: 25 Punkte
 
Sophia Thomalla und Massimo Sinato
Joachim Llambi war aufgestanden, es gab von ihm „ganz hervorragend“, der Titel war superschwer zu tanzen. 8 Punkte
Positiv fand Isabel Edvardsson die Geschmeidigkeit und die gleitenden Schritte, allerdings es muss noch ein wenig an der Fußstellung gearbeitet werden. 8 Punkte
Sensationelle Darbietung, perfekt, meinte Peter Kraus. Er glaubt, dass mit dieser Show auch Leute motiviert werden können, Dinge zu tun, zu denen sie vorher nicht den Mut hatten.
10 Punkte
Das Outfit sei ein Traum. Es sind Passagen drin, die noch nicht ganz eine „10“ waren, so Harald Glööckler. 10 Punkte
Ergebnis: 36 Punkte
 
Raoul Richter und Melissa Ortiz-Gomez
Deutlich besser, aber mit ein wenig Ecken und Kanten drin, so urteilt Joachim Llambi. Er hat aber Schlimmeres befürchtet. 5 Punkte
„Kann Standart tanzen nicht extrem männlich sein?“ fragte Isabel Edvardsson. Besser als letztes Mal, Raoul soll noch ein wenig an der Geschmeidigkeit in den Beinen arbeiten, aber es sei zum dahin schmelzen gewesen. 8 Punkte
Es ist schwieriger für Männer beim Tanzen, sie müssen führen, dafür sein Lob, sagte Peter Kraus. 7 Punkte
Man wurde getragen, ein wenig Hollywood, so hat es Harald Glööckler empfunden. 9 Punkte.
Ergebnis:29 Punkte
 
Beim nächsten Mal sind nicht dabei: Raoul Richter und Melissa Ortiz-Gomez.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.