Fr. Jul 1st, 2022
schwiegertochter gesucht

schwiegertochter gesucht„Schwiegertochter gesucht – jetzt sind die Frauen dran“ vom 19.2.2012

Bei Beate im Westerwald sind drei Männer zu Besuch und sie frühstücken alle gemeinsam mit ihr. Vorab möchte Beate klären, ob denn ihre Kandidaten auch zu ihr ziehen würden, was alle drei bejahen. Zwei von ihnen wird sie verabschieden müssen, ihre Mama berät ein wenig. Willi ist wesentlich älter, Jens einige Jahre jünger und Sascha würde vom Alter her passen, überlegt diese. Aber – sie mag alle drei, Beate fällt die Auswahl schwer. Für die Verkündung der Entscheidung hat die Mama ein weißes Prinzessinnenkleid und eine Krone gekauft.
Es gibt einen großen Auftritt im heimatlichen Wohnzimmer, das Beate im bodenlangen weißen Kleid und mit Schleier betritt. Sie hat ein Herz mit einem Schloss mitgebracht und die Herren bekommen jeweils einen Schlüssel, um auszuprobieren, ob dieser passt. Als Sascha merkt, dass die Schlüssel seiner Mitkonkurrenten nicht passen, bricht er in Tränen aus und kann vor Schluchzen und Zittern kaum seinen Schlüssel ausprobieren – er darf bleiben. Und nur für ihn singt Beate wenig später und die anderen beiden dürfen zuschauen und zuhören. „Ich habe tausend Träume!“ Er hatte Tränen in den Augen und ziemlich feuchte Hände, lässt Beate die Zuschauer teilhaben, das fand die süß.
Willi ist am Boden zerstört und sagt, er muss nach Hause ohne seine geliebte Beate und die geliebte Familie.
Sascha gibt sich viel Mühe, Beate einen romantischen Abend zu bereiten. Er verteilt viele rote Rosen im Zimmer, hat Kerzen und Teelichter entzündet, auf seinem Laptop einen virtuellen Kamin entzündet. Mit einer Karte mit einem kleinen Liebesgedicht und einem Gläschen Sekt möchte er ihr zeigen, dass er sich in sie verliebt hat, es folgt die erste Umarmung und der erste Kuss.

Krankenschwester Claudia wollte gern Achim näher kennenlernen, der sich bei ihr auf Anhieb sehr wohl fühlt. Sie schaut etwas irritiert, als sich ihr Gast Erdbeermarmelade auf seinen Käse schmiert. Er darf das gern tun, solange sie diese Scheußlichkeit nicht essen muss, erklärt sie. Seine Arbeit als Lagerist ist für sie zu hoch, eine andere Welt. Wie auch immer – gemeinsam zu frühstücken genießen beide. Danach führt sie ihn durch Haus und „Garten“, wo sie erklärt, wie sie mit einer Sense umgeht. Allerdings findet sie es sehr, sehr anstrengend und das sei eigentlich Männerarbeit…….schön für sie, dass Achim darauf eingeht und ihr hilft.
Bei Claudia wird am Abend gebastelt, sie zeigt Achim, wie man Karten bastelt. Das Basteln hat seit zwei Jahren einen großen Raum im Leben, meint sie. Nach der ersten gemeinsamen Karte gibt es ein Küsschen für sie von Achim. Bei ihr muss alles langsam gehen, erklärt sie Achim. Sie hätte ihn lieb, aber es ginge ein wenig schnell für sie. Achim entschuldigt sich und hat Angst, sie deshalb zu verlieren, das würde er sich nie verzeihen……

Gleich vier Anwärter hatte Vera int Veen zu Susanne gebracht gehabt, vorsorglich hatte ihr Vater alle fotografiert und berät mit ihr anhand der Fotos, während die Männer in der Jugendherberge geschlafen haben. Zwei von ihnen will sie nach Haus schicken. Henning redet ihr zu viel und ihr Vater fand das Gastgeschenk von Olaf unpassend. (Ein Foto auf dem dieser „halbnackt“ war). Also ist klar, wer gehen muss.
Susanne verteilt Rosen – zwei weiße und zwei rote – die Männer mit den weißen Rosen möchte sie nicht näher kennenlernen und das sind Olaf und Henning.
Frank freut sich, es werden ein paar Freudentränen vergossen, auch Klaus ist sehr angetan von ihrer Entscheidung. Susanne führt sie ins Solarium, möchte dass die Herren sich in getrennten Kabinen frei machen um zu erklären, wie alles funktioniert. So entdeckt sie bei Frank Tattoos und Klaus entdeckt seine Begeisterung für die Sonnenbank. Im Kontrastprogramm dazu gibt es am Abend einen Spieleabend, bei dem man Pinguine auf einem wackeligen Eisberg positionieren muss.

Auch bei Pferdeliebhaberin Sabrina gibt es Frühstück, sie bevorzugt Cola statt Kaffee und möchte die Sternzeichen von Gerold und Matthias wissen. Später will sie ausprobieren, wie sich die beiden auf dem Rücken eines Pferdes machen. Keiner der Männer hat anscheinend zuvor auf einem Pferd gesessen, nur Matthias hat schon einmal Pferdefleisch gegessen, gesteht er. Für sie ist es ein Test, wie die Herren auf Pferde reagieren und sie dreht mit ihnen gemeinsam eine Runde in der Reithalle. Am Abend gibt es ein Schnäppschen, Matthias klärt, dass er abreisen möchte, da der Funke nicht übergesprungen ist, was Sabrina sehr entgegen kommt.
Anschließend wird im Wohnzimmer Platz geschaffen und jetzt gibt es Tanzunterricht von Gerold, der den Tag mit Sabrina wunderschön fand. Auch Sabrina ist sehr angetan, muss aber Gerold verabschieden, denn die gemeinsame Zeit ist zu Ende. Am liebsten würde sie ihn für immer bei sich behalten, sagt sie.

Nächsten Sonntag erfahren wir mehr und lernen auch neue Männer kennen, die die Frau fürs Leben suchen.

Von Astera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.